ZÜCHTER  MIT  GÜTESIEGEL  DES  VDH

x

Schnauzer vom Wesenswart

x

                             Im Februar 2018 haben wir Welpen     ---     Gerne beantworten wir Ihre Fragen     ---     Telefon: 02597 - 96921

Der Mittelschnauzer (pfeffer - salz) ist eine in ihrem gesunden Fortbestand gefährdete Hunderasse, weil der Genpool sehr klein geworden ist. In Deutschland werden jährlich nur ca. 200 Welpen geboren !

Wir züchten mit Schnauzern die über viele Generationen keine gemeinsamen Ahnen haben. Unsere Welpen sind frei von inzuchtbedingten Krankheiten (Wurfplanung + Ahnentafeln unten auf dieser Seite)

                                                                                                                                                                                   

 

 

Wir züchten    ~    seit 25 Jahren    ~    Mittelschnauzer

und legen ganz besonderen Wert auf gesunde langlebige Hunde

mit einem freundlichen, sozialverträglichen und selbstsicheren Wesen

die sich wegen dieser Eigenschaften hervorragend als Familienhunde eignen

 

 

 

 

Sie  suchen einen  robusten Hund . . . . .

    . . . . . .  der Ihr Leben künftig über viele Jahre als Weggefährte und Freund begleiten und bereichern soll  ?      

    . . . . .  Sie möchten mit dem Hund spazieren gehen, joggen und viele andere Aktivitäten unternehmen  ?      

  . . . . .  er soll mit Ihren Kindern gutmütig spielen, aber auch zuverlässig Heim und Besitz bewachen   ?      

 . . . . .  hyperaktive oder phlegmatische Rassen scheiden ebenso wie Zwerg-  oder Riesenrassen aus  ?      

 . . . .  gestylte Modehunde mit sehr pflegeintensivem Haar entsprechen nicht Ihren Vorstellungen  ?      

  . . .  besonders wichtig sind Ihnen die Gesundheit und ein gutes Sozialverhalten Ihres Hundes  ?        

 . . .  Sie suchen k e i n e n "Show - Hund"  -  Ihr Hund soll Sie im täglichen Leben begleiten  ?         

 

 

 

 

 

Sie  möchten sich informieren . . . . .

....... ob der Mittelschnauzer eine für Sie geeignete Hunderasse ist ?

....... welche unterschiedlichen Zuchtlinien es innerhalb der Rasse gibt ?

....... weshalb und wodurch sich die Linien/Schnauzertypen unterscheiden ?

....... wer der "richtige" Züchter für Ihren künftigen Hausgenossen sein könnte ? 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Eine verantwortungsvolle Welpenauswahl mit  Herz  u n d  Verstand  ist Basis jeder guten Mensch - Hund - Beziehung.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Ihr Welpe wird Sie viele Jahre begleiten, darum sollten Sie sich Ihr "vierbeiniges Familienmitglied" sorgfältig auswählen,

denn wenn Sie einen Welpen im Arm halten der sich ganz lieb Sie kuschelt, ist es für eine rationale Entscheidung zu spät.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

  Auf unserer Homepage beschreiben wir unsere Zuchtphilosophie, bei der Gesundheit und gutes Wesen im Vordergrund stehen.

   Wir beraten Sie ausführlich und nach bestem Wissen darüber, ob unsere Schnauzer zu Ihnen und Sie zu unseren Hunden passen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

In unserem Gästebuch können Sie nachlesen, welche Erfahrungen Welpenkäufer mit uns und unseren Schnauzern gemacht haben.

Das GB enthält bereits mehr als 500 interessante Beiträge von Welpenbesitzern und Besuchern: hier klicken  > > > G ä s t e b u c h

                                                                                                                           

Sie haben Fragen   . . . . . "rund um den Schnauzer"

                                                                                                                                                    

Auf unserer Homepage finden Sie viele Antworten.

Für weitere Fragen rufen Sie uns an oder senden eine E-Mail.

                                                                                                                                              

Wir informieren und beraten Sie gerne

                                                                                                    

         02597 - 96921                         schnauzer@freenet.de        

 

 

Inhaltsverzeichnis dieser HP

in chronologischer Reihenfolge  -

                                                                                           

                                                                                                        ► ► ► Warum wir eine HP haben und warum sie sehr ausführlich ist
                                                                                                  
         ► ► ► Was Welpeninteressenten über "Züchterlatein" wissen sollten
                                                                                                  
         ► ► ► Der Schnauzer ist eine rustikale & ursprüngliche Hunderasse
                                                                                                        
► ► ► Unsere Zuchtziele / Zuchtphilosophie und unser Zuchtname
                                                                                                        
► ► ► Der Pinscher Schnauzer Klub (P  S  K) unser Zuchtverband
                                                                                                        ► ► ► Gesunde Schnauzer (Zuchtbasis  /  Abstammung  /  Genetik)
                                                                                                        ► ► ► Kupierverbot - Ohren- / Rutenhaltung  -  "RINGELRUTE"
                                                                                                        
► ► ► "Hunde  -  Show`s" und die Auswirkungen auf die Zucht
                                                                                                        
► ► ► Freizeitaktivitäten und Hundesport mit dem Schnauzer
                                                                                                        
► ► ► Voraussetzungen für eine optimale Welpenaufzucht
                                                                                                        
► ► ► Prägungsphase und die Sozialisierung des Welpen
                                                                                                        
► ► ► WELPENAUSWAHL  /  Kaufpreis  /  Kaufvertrag
                                                                                                         ► ► ► W E L P E N  unsere aktuellen / geplante Würfe
                                                                                                        
► ► ► Unser Wurfregister  -  hohe genetische Vielfalt
                                                                                                        
► ► ► KONTAKTDATEN / TELEFON / E  - MAIL
                                                                                                        
► ► ► U N S E R   G Ä S T E B U C H
 
 
 

 

 

 

Wir sind dafür verantwortlich, für jeden unserer Welpen   -  bevor dieser 10 Wochen alt ist  -   die bestmöglich zu ihm passende Familie zu finden

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Wir haben ganz süße Hundebaby`s    -   Mama und Papa der Baby`s haben viele schöne "Show - Pokale" gewonnen   -    die in unserem Wohnzimmer aufwachsen.

Derartige "WELPEN  - VERKAUFS  -  ANZEIGEN" oder Bilder von "H  U  N  D  E  B  A  B  Y` S" mit kleinen Kindern oder Stofftieren lehnen wir als unseriös ab.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 Es entspricht absolut  n i c h t  unserer Zuchtphilosophie unsere Welpen auf diese Art und Weise in irgendwelchen Zeitungen, bei Facebook oder sonstwo anzubieten.

Wir suchen keine "Spontankäufer" sondern Schnauzerliebhaber die sich nach gründlicher Information mit  "Kopf und Herz"  für einen Welpen (von uns) entscheiden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            
Wir erklären auf unserer Webseite warum es so wichtig ist, dass der Welpe mit dem Beginn der Sozialisierungsphase in die für ihn richtige Familie aufgenommen wird.
Diese Entwicklungsphase dauert von der 9. - 12. Lebenswoche des Welpen und alles was er in dieser Zeit versäumt, kann er in seinem Leben später nie mehr nachholen. 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
In der nur 4 Wochen dauernden Sozialisierungsphase muß der Welpe lernen, wie er sich alleine (ohne Mama oder Geschwister) mit der Umwelt auseinandersetzen kann.
Wenn Züchter keine Käufer haben, müssen sie täglich jeden Welpen einzeln an die Umwelt / Stadt usw...... gewöhnen, ob Züchter das tatsächlich zeitlich leisten können ?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        
Durch unsere Homepage gelingt es uns schon sehr frühzeitig   -   lange bevor die Welpen geboren werden   -   Kontakt zu ganz vielen Schnauzerinteressenten herzustellen
 und wenn diese uns besuchen und unsere Vorstellungen übereinstimmen, dann haben wir für alle Welpen    -   bereits lange vor der Geburt   -   ein gutes Zuhause gefunden.
 
 
 
 
 
 

Unsere Homepage ist sehr detailliert und enthält viele interessante Informationen für Welpeninteressenten

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Wir beschreiben ganz detailliert was bei der Schnauzerzucht wichtig ist und auf was Welpeninteressenten unbedingt achten sollten.

Gut informiert können Sie dann entscheiden, ob überhaupt und wenn von welchem Züchter Sie einen Welpen "adoptieren" möchten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              
Wenn Sie von dem Züchter Ihres Welpen deutlich mehr verlangen als nur zwei Hunde zu paaren und die Kleinen "irgendwie" aufzuziehen,
finden Sie auf unserer HP viele Hinweise die Sie vor dem Welpenkauf kennen sollten, damit "Ihre  -  Mensch  -  Hund  -  Partnerschaft" gelingt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Beim Lesen unserer Homepage werden Sie sehr oft    "Ach     -    so    -    ist    -    das    -    Momente"    haben, weil Sie viele wissenswerte Details erfahren

und vielleicht lassen Sie sich von unserer Begeisterung für den Schnauzer anstecken und wir lernen uns persönlich kennen wenn Sie uns und unsere Hunde besuchen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Übrigens, auf unserer Webseite haben wir keine Seitennavigation oder Unterverzeichnisse angelegt, weil uns dazu die nötigen computertechnischen Kenntnisse fehlen. 

Unsere Homepage wird auf mobilen Medien wie Smartphones, Tablets etc. nicht optimal dargestellt. Wir sind Schnauzerzüchter ► ►  ......k e i n e  Computerfreaks

 

 

 

 

 

 

Worauf Sie bei Gesprächen mit Züchtern und dem Lesen von Züchter - Webseiten achten sollten:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

     Nicht alle Schnauzerzüchter sprechen  "H U N D E Z Ü C H T E R L A T E I N"  aber wenn ....dann sollten Sie es erkennen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

"Hundezüchterlatein" ist genau das gleiche wie Jäger- oder Anglerlatein und bezeichnet Erzählungen und Berichte, die starke Übertreibungen enthalten.  

Häufig werden irgendwelche toll klingenden "Show - Erfolge" der Elterntiere, eine supergute Welpenaufzucht und große Zuchterfahrung hervorgehoben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Das Sprichwort: "Papier ist geduldig" hat im Computerzeitalter sinngemäß Gültigkeit für Texte und Bilder auf Internetseiten oder die Inhalte von E - Mails.

Wir laden Sie ein, uns beim (geschriebenen) Wort zu nehmen und bei einem Besuch alle Angaben auf dieser Homepage auf den Wahrheitsgehalt zu prüfen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Nur beim persönlichen Kontakt mit dem Züchter und seinen Hunden zeigt sich was wirklich ist

 

 

 

 

 

 

DER  MITTELSCHNAUZER

- zumeist nur Schnauzer genannt -

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

ist ein gesunder, mittelgroßer, robuster, agiler, sportlicher, wachsamer, intelligenter und freundlicher Familienhund mit wertvollen Charakteranlagen,

der Ihre Wünsche, Erwartungen und Ansprüche  -  die Sie an einen vierbeinigen Begleiter haben  -  erfüllen kann, wenn er optimal aufgezogen wurde.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Es gibt nicht "den Schnauzer"  - ebensowenig wie es den Bayern, den Ostfriesen oder Hessen etc. gibt -  alle Schnauzer sind verschieden und einzigartig

Auch wir Menschen unterscheiden uns in unserem Verhalten und Äußeren von unseren Geschwistern, obwohl wir genetisch sehr ähnliche Anlagen haben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Damit Sie später mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Schnauzer an Ihrer Seite haben, der in seinem Wesen so ist, wie Sie es sich gewünscht und erhofft haben,

sollten Sie dem Züchter schildern welche Erwartungen Sie an Ihren Hund haben und darauf vertrauen, dass dieser den zu Ihnen passenden Welpen herausfindet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Wir schätzen an unseren Hunden   -   wie an unseren guten Freunden   -   ganz besonders ihr gutes Wesen

 

 

x

 

 

x

Die Schnauzerzucht unterliegt dem Zeitgeist

                                                                                                                                                                                                                                                             

                                                                                                    

                                                                                                                     ? ? ?                  

                                                                                                                          ?  ?  ?  ?  ?                        

Der Mittelschnauzer   -  mit grauem Fell  -   ist der "STAMMVATER"

deshalb wird er von echten Rassekennern als der Standardschnauzer bezeichnet 

                                                                                                                                                                                                                                                                    

Durch INZUCHT  -  auf andere Fellfarben und Körpergrößen  -  sind bisher 7 weitere Rassevarianten entstanden.

 Inzwischen gibt es  "buntgescheckte"  Designerschnauzer die vom Zuchtverband aber (noch) nicht anerkannt sind.

Vermutlich wird es in einigen Jahren den Riesenschnauzer in schwarz - weiß geben und der Schnauzer wird folgen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

    Wenn das Zuchtziel Farbe oder Größe ist, steht dann die Gesundheit bei den Auswahlkriterien noch an erster Stelle ???

     Die Zucht des Schnauzer auf mehrere Fellfarben und Größen hat Auswirkungen auf die Gesundheit und das Verhalten.

     Wissenschaftliche Erläuterungen zu dieser Thematik finden Sie hier:  klicken >>> Prof. Sommerfeld-Stur (Genetikerin)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Wir züchten   g  r  a  u  e   Mittelschnauzer

k e i n e  schwarzen Schnauzer  -  k e i n e  Riesenschnauzer  k e i n e  Zwergschnauzer

 k e i n e  gescheckten Schnauzer  -  k e i n e  braunen Schnauzer  -  k e i n e  Schnauzermischlinge

             k e i n e  Schnauzer ohne eine anerkannte Ahnentafel vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH / FCI)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Durch modische Zuchttrends verändert sich der ursprüngliche Schnauzertyp immer mehr zu einem "Lifestyle - Hund"

Rassemerkmale gehen verloren und es ist zu befürchten, dass der Schnauzer zum  "Show- und Sofahund"  degeneriert.

Viele Schnauzer haben inzwischen mit dem  "Urschnauzer"  vom Verhalten und Aussehen nur noch wenig gemeinsam.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

     Früher war der Schnauzer ein von Bauern geschätzter  "Haus- und Hofwächter"  mit angeborenem Wach- und Schutztrieb.

      Ein rustikaler Geselle, zuverlässig, klug, mutig und sehr selbstsicher, von kompakter Statur, mit einem rauen pflegeleichten Fell.

     Treu und unbestechlich bewachte er das Hab und Gut seiner Besitzer und wurde besonders wegen seines guten Wesens geschätzt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

     Wir wollen den ursprünglichen Schnauzertyp   "v o m  a l t e n  S c h l a g"   bewahren und keinen Modetrends anpassen !!!

 

 

 

 

 

 

Unsere  Zuchtphilosophie

                                                                                                  

Für uns bedeutet Zucht nicht die quantitative Vermehrung von Hunden,

sondern Verantwortung gegenüber jedem von uns gezüchteten Welpen und der gesamten Schnauzerrasse.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Die Erkenntnisse der modernen Veterinärmedizin über    -   Gesundheit   &   Genetik   -    und der wissenschaftlich nachgewiesene Zusammenhang

zwischen der optimalen Aufzucht des Welpen durch den Züchter in der Prägungsphase und dessen Verhalten im späteren Leben sind die Grundlage.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               x

Auf diesem soliden Fundament haben wir mit großer Sorgfalt, langjähriger Zuchterfahrung und viel Herzblut unsere Mittelschnauzerzucht aufgebaut.

Das Wohlergehen unserer Hunde und der gesamten Mittelschnauzerrasse stehen für uns im Vordergrund und bestimmen unser züchterisches Handeln.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Wir züchten mit großer Leidenschaft und nach bestem Wissen und Gewissen     

 

 

 

 

 

 

Unser Zuchtname  " W E S E N (s) W A R T "  benennt unser Zuchtziel

x                                                                                                                                                                                                                                      

Alle Züchter müssen beim Schnauzerklub einen sogenannten "Zucht- bzw. Zwingernamen" anmelden.  

Kein Züchter wählt den Zuchtnamen zufällig aus, er sendet immer (s)eine Botschaft: "nomen  est  omen"

Darum können Sie am Namen erkennen, was dem Züchter bei seiner Schnauzerzucht (wirklich) wichtig ist.

Achten Sie genau auf den Zuchtnamen denn der  "e r z ä h l t"  Ihnen etwas darüber, wie der Züchter denkt ! ! !

                                                                                                                                                      

warum hat der Züchter den Namen gewählt  ? ? ?

  -  welchen "Zuchtnamen" würden Sie wählen  ? ? ?  

                                                                                                                                                                              

Wir haben den Namen "W E S E N S W A R T" gewählt weil er deutlich macht was uns in der Zucht wichtig ist

Als Wesenswart sind wir Wesenswächter und haben die Aufgabe das typische Wesen des Schnauzer zu bewahren.

Unser Zuchtname ist für uns sehr viel mehr als nur ein Name, er beinhaltet Verpflichtung und große Verantwortung.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Das Wesen Ihres Hundes hängt in hohem Maße davon ab, wie gezielt er in den ersten Wochen vom Züchter gefördert wurde.

Das in der "Prägungsphase" erlernte Verhalten ist später nicht mehr veränderbar und Versäumtes kann nicht nachgeholt werden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

In der Mitgliederzeitung des Schnauzer - Klub (PSK) ist genau zu dieser Thematik ein interessanter Aufsatz veröffentlicht worden.

Eine Tierärztin erläutert in dem Beitrag wie wichtig die   r i c h t i g e   Förderung des Welpen durch den sachkundigen Züchter ist.

                                                                                                                                                                                                                                                       

          Das (ängstliche)  W E S E N  in der Hundezucht  (Ursachen und Probleme)

                                                                                                                                              

>>>  Gerne mailen wir Ihnen den Aufsatz zu  <<<   

                                                                                                                                                                       

hier klicken  >>>         schnauzer@freenet.de        <<< hier klicken

 

 

 

x

 

x

Z Ü C H T E R A U S W A H L

x                                                                                                                            

Züchter ist nicht gleich Züchter   u n d   Schnauzer nicht gleich Schnauzer

                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Die Vorstellungen vom erwünschten Wesen, rassetypischen Aussehen und sonstigen  

Eigenschaften des Schnauzer weichen bei allen Züchtern ganz erheblich voneinander ab.

                                                                                                                                                                                                                                                              

Deshalb wählen alle Züchter ihre Schnauzer nach völlig verschiedenen Gesichtspunkten aus

und ziehen ihre Welpen, in sehr vielen für die Entwicklung wichtigen Details, unterschiedlich auf.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Für uns stehen die Gesundheit und das gute  W  E  S  E  N  unserer Schnauzer absolut im Vordergrund.

Unsere Zucht wird nicht von äußerlichen Modetrends bestimmt   -   uns sind ganz andere Werte wichtig.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Wir züchten robuste und alltagstaugliche Schnauzer vom ursprünglichen Typ, die ein gutes Sozialverhalten

haben und mit ihren Familien als "vierbeinige Freunde" und zuverlässige Begleithunde eng zusammen leben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Durch sorgfältige Auswahl von nicht miteinander verwandten Elterntieren und eine optimale Welpenaufzucht

in der äußerst wichtigen Prägungsphase schaffen wir die Basis, für eine positive Entwicklung unserer Welpen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Sie wollen nicht einfach "i r g e n d e i n e n" Schnauzer, sondern genau den Hund der am besten zu Ihnen passt,

dann vergleichen Sie die unterschiedlichen Ziele der Züchter mit den Erwartungen die  S i e  an Ihren Hund haben

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Bitte beschreiben Sie uns so konkret wie möglich, welche Eigenschaften und Wesensanlagen Ihr Hund haben sollte.

Wir beraten Sie sehr sorgfältig, ob ein Schnauzer  - aus unserer Zucht -  der für Sie richtige "Vierbeiner" sein könnte.  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Wenn Sie nur schnell und billig "i r g e n d e i n e n" Schnauzer suchen      -     finden Sie viele Schnäppchen im Internet.

 Suchen Sie aber einen gesunden Welpen der optimal aufgezogen wurde     -     sollten Sie unsere Schnauzer kennenlernen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Viele Züchter benutzen bei der Beschreibung ihrer Zucht gleiche Begriffe und häufig sogar wortgleiche Formulierungen wie wir

a b e r  >>>  sie haben andere Schnauzer  >>>  sie meinen nicht das Gleiche  >>>  sie haben andere Zuchtziele  >>>  sie ziehen Welpen anders auf                    

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Der Zuchtverband beschreibt Schnauzer als  ursprünglich  -  unverfälscht  -  urgesund  -  diesem Rassestandard sind wir verpflichtet

 

 

 

  

 

 

 

Der Züchter ist verantwortlich   

                                                                                                                               

Wenn selbsternannte Hobbyzüchter zwei Hunde der gleichen Rasse paaren und die Welpen irgendwie aufziehen, sind sie deshalb noch lange keine Züchter.

Wodurch sich alle diese "Hundevermehrer" von den wirklich qualifizierten Züchtern unterscheiden, beschreiben wir ganz ausführlich auf dieser Homepage.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Ob Sie einen rassetypischen, genetisch gesunden, fachkundig aufgezogenen und von seinem Temperament und seiner ganz individuellen Wesensveranlagung

bestmöglich zu Ihnen passenden Welpen erhalten oder leider nicht, ist  - einzig und allein -  von der Kompetenz und von der Ehrlichkeit des Züchters abhängig.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Die erfolgreiche Zucht von guten Mittelschnauzern besteht aus sehr vielen einzelnen Bausteinen die alle gleichermaßen wichtig für ein tragfähiges Fundament sind.

Gesunde Vorfahren, keine Inzuchtverpaarungen, wesenssichere Zuchthündin, sachkundige Aufzucht mit gezielter Welpenförderung sowie optimale Prägung usw.......

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Fehlt einer dieser wichtigen Bausteine oder hat dieser irgendwelche offenen oder verdeckten Mängel, dann wirkt sich das immer dauerhaft negativ auf den Welpen aus.

Der Welpe hat dann eine höhere Krankheitsdisposition und weist häufig störende Verhaltensauffälligkeiten auf, die das Zusammenleben mit dem Menschen erschweren.

                                                                                                                                                                                                                                          

            Stellen Sie Züchtern die folgenden Fragen      -      dann trennt sich schnell die Spreu vom Weizen

                                                

C H E C K L I S T E

                                              

    Frage: 1    Sind die "Eltern" der Welpen gute Familienhunde, gesund und über viele Generationen nicht verwandt  ?    

                 ...oder wurden die Elterntiere deshalb ausgewählt, weil sie als "Showhunde" häufig ausgestellt wurden ?

             ...wie wichtig ist es Ihnen, dass die Elterntiere viele "Hundeshow  -  Ausstellungs  -  Titel" haben  ???

                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 Frage: 2    Werden die Welpen vom Züchter in der Prägungsphase liebevoll aufgezogen und ganz gezielt gefördert ?  

                 .....oder "betüddelt" er seine Welpen und sperrt sie danach die meiste Zeit im "Wohnungszwinger" ein ?

             ...wie wichtig ist Ihnen, eine kompetente  "F r ü h f ö r d e r u n g"  Ihres Welpen durch den Züchter ???

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Frage: 3     Gewährleistet der Züchter, dass Sie aus dem Wurf den Welpen erhalten, der am besten zu Ihnen passt ?    

              .....oder will er, dass Sie möglichst früh einen Welpen auswählen und anzahlen .....ahnen Sie warum ?

          ...sind es gute Züchter, die Käufer einen Welpen bereits mit wenigen Wochen aussuchen lassen ???

                                                                                                                                                                                                                                        

Frage: 4    Berät der Züchter Sie kompetent und prüft sorgfältig, ob er Ihnen einen Welpen anvertrauen möchte ?      

           .....oder können Interessenten bei ihrem ersten Besuch sofort einen Welpen mit nach Hause nehmen ?

            ...warum verlangt ein guter Züchter, dass Sie (und er) vor dem Kauf "eine Nacht darüber schlafen" ???

                                                                                                                                                                                                                                                

  Frage: 5   Reserviert Ihnen der Züchter verbindlich einen Welpen, ohne dass Sie eine Anzahlung leisten müssen ?      

             .....oder verlangt er von Ihnen, dass Sie bereits vorher einen Teil des Kaufpreises entrichten, weil....???

              ...warum verlangen Züchter eigentlich eine Anzahlung ?  -  weil sie kein Vertrauen zum Käufer haben ?

                                                                                                                                                                                                                                                              

Bei uns gilt das gesprochene Wort   -  wir verlangen keine Anzahlung      

 

 

 

 

 Sie erkennen gute Züchter nicht nur daran was sie machen, sondern auch daran, was sie   -  n i c h t  -  machen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 ..... gute Züchter geben ihre alten Schnauzer nicht ab, sondern behalten alle ihre geliebten vierbeinigen Familienmitglieder solange diese leben.       

Wenn Züchter schon seit vielen Jahren züchten, müssen mehrere alte Schnauzer in der Familie leben oder sind die alle früh gestorben ???  

Bestimmt sitzen nicht alle alten Hunde  -  mit denen nicht mehr gezüchtet werden darf  -  bei "guten Freunden" glücklich auf dem Sofa !!!

......fragen Sie den Züchter ob seine alten Hunde für immer bei ihm leben oder ob er einige abgegeben hat ???

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 ..... gute Züchter geben ihre Welpen niemals an angebliche "Hundeliebhaber" ab, wenn sie wissen, dass die den Hund kastrieren lassen werden.       

Wenn Züchter argumentieren, der Käufer hat den Welpen bezahlt und kann mit ihm machen was er will, finden Sie diese Einstellung ok ???

Ein Züchter dem es egal ist, dass sein Welpe später (aus Bequemlichkeit) kastriert wird, ist "Mittäter" bei der Verstümmelung des Hundes !!!

......fragen Sie den Züchter ob er Welpen abgibt, wenn er weiß, dass der Käufer diesen kastrieren lassen will ???

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

  ..... gute Züchter verkaufen Welpen nicht ins Ausland, wenn der Transport mit einem Flugzeug (Frachtraum  =  Versandkiste) erforderlich ist.         

Wenn Züchter stolz berichten, dass sie Welpen in die USA oder in den Orient etc. verkauft haben, wie sind die Welpen dahin gekommen ???

Kein Tierliebhaber mutet (s)einem Welpen einen solchen Transport zu und damit meinen wir Züchter und die  angeblich  "guten" Käufer !!!

......fragen Sie den Züchter ob Welpen mit dem Flugzeug verschicken würde oder ob er das (wie wir) ablehnt ???

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Viele Hundezüchter reden und schreiben davon, dass sie ihre  "H             a    y  `s"  lieben und verwöhnen und nur in allerbeste Hände abgeben.

In der Realität sind das aber sehr oft nichts als schöne Worte und Beschreibungen, denn häufig erleiden Welpen genau das, was wir oben beschrieben haben.

Niemand sollte einen Welpen kaufen dessen Oma abgegeben wurde oder dessen Geschwister irgendwohin verschickt oder grundlos kastriert werden

 

 

 

 

 

 

Wodurch unterscheiden wir uns von anderen Schnauzerzüchtern ???

                                                                                                                                                                                                                                

Bitte informieren Sie sich bei mehreren Züchtern, um die wesentlichen Unterschiede zu (er)kennen,

denn wir möchten, dass Sie sich aus voller Überzeugung für einen Schnauzerwelpen von uns entscheiden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Sie werden die vielen Besonderheiten unserer Zucht zwar erst erkennen, wenn Sie unsere HP gelesen haben,

aber bereits der nachstehende Satz macht einen ganz wesentlichen Unterschied zu vielen anderen Züchtern deutlich

                                                                                                                                                                                                                                   

 Unser Zuchtziel sind  n i c h t  "Show  -  Hunde"   

sondern gesunde und wesenssichere Familienhunde 

 

 

 

 

 

 

Unsere Schnauzer gehören zur Familie

                                                                                         

Schnauzer sind zwar keine Menschen ........... aber für uns wirklich gute Freunde.

Wenn Sie echter Hundeliebhaber sind, dann kennen Sie dieses wunderbare Gefühl.

                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Unsere Schnauzerzucht ist   " H e r z e n s s a c h e "   kein Feierabend   -   Hobby.

Meine Frau und ich  - Polizeibeamter im Ruhestand -  haben 24 Stunden täglich Zeit.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Wir widmen uns mit sehr viel Idealismus und großer Leidenschaft der Schnauzerzucht.

 Unser Tagesablauf ist entsprechend ausgerichtet  .........wir züchten nicht so "nebenbei"

                                                                                                                                                                                                                                                        

Durch die intensive Fürsorge in den ersten Lebenswochen der Welpen gewährleisten wir

ihre bestmögliche körperliche und geistige Entwicklung in dieser wichtigen Lebensphase.

                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Wir halten allen unseren Hunden lebenslang die Treue und geben sie nicht mit irgendwelchen

  herzzerreißenden Begründungen in gute Hände ??? (weil sie zur Zucht zu alt geworden sind !!!)

 

 

 

 

 

 

Lieber Hundefreund

Deine Worte können wir hören,

in Dein Gesicht können wir sehen,,

aber wir müssen in Dein Herz schauen,

ob unser Welpe dort ein gutes Zuhause findet,

bevor wir Dir das Leben unseres Welpen anvertrauen.

- - - Wesenswart - - -

 

 

 

 

 

 

Das folgende Gedicht haben wir ausgewählt weil es mit berührenden Worten beschreibt,

was wir denken und in unseren Herzen fühlen, wenn Sie unseren / Ihren Welpen mitnehmen

                                                                    

E i n   K ä u f e r   k o m m t

                                                                                          x                         

Es ist noch immer wie beim ersten Mal                          

                                                                                                                                                          

Wie damals möchtest Du Dir die Haare raufen,           

fühlst Dich, als würdest Du Dein Kind verkaufen,          

der ganze Handel wird zur Höllenqual.        

                                                                                                                                             

Ach, keinem blickst Du hinter sein Gesicht !         

Auch diesem nicht.       

Er sagt, er liebe Hunde und zahle bar.      

Es schmerzt die böse Wunde des Zweifels.        

Denn:  Wie`s endet, weißt Du nicht.        

                                                                                                                                   

Zwar fragst Du ihn bis auf die Knochen aus       

und brav erzählt er Dir aus seinem Leben.      

Ein netter Kerl, scheint`s; kann er alles geben ?    

Lässt er am Ende nur den Heuchler raus ?   

                                                                                                                                 

 Du übertreibst; guckt so ein Übeltäter ?      

 So hoffend und so liebevoll und warm ?      

Der Kleine schmiegt sich fest in seinen Arm.     

Du nennst den Preis und fühlst Dich als Verräter.     

                                                                                                                                                                                                                           

Ein Auto startet; Knöchel werden hart wie Stahl.    

Stumm guckt das Hündchen durch die Windschutzscheibe.   

Der Schritt in`s Leben; Dir rumort`s im Leibe.    

                                                                                                                                                                                                                        

Es ist noch immer wie beim ersten Mal    

                                                                                                                                                     

Text: Barbara Zimmermann

        Schnauzerliebhaberin

      gest. im Sept.2017

 

 

 

 

 

 

     Wir vertrauen Ihnen keinen Welpen an, wenn einer der nachfolgend genannten Gründe vorliegt:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 1.  ....wenn Sie Ihren Schnauzer in einen Hundezwinger einsperren werden, denn eine Zwingerhaltung ist "E i n z e l h a f t" und grausam !

 2.  ....wenn Sie berufstätig sind und deshalb den Hund täglich für viele Stunden in der Wohnung einsperren würden  -  "E i n z e l h a f t"  !

 3.  ....wenn Sie einen Welpen mit dem Flugzeug zugeschickt haben möchten, weil Sie weit entfernt  - Ausland / Übersee etc. -  wohnen !

4.  ....wenn Sie nur einen Hund haben möchten, damit er Ihren Besitz bewacht, sollten Sie sich eine elektronische Alarmanlage kaufen !

5.  ....wenn Sie sich in einem fortgeschrittenen Lebensalter befinden und deshalb die lebenslange Versorgung des Hundes gefährdet ist  !

6.  ....wenn Sie Ihren Hund ohne medizinische Indikation kastrieren lassen möchten, wir lehnen eine Kastration aus Bequemlichkeit ab !

7.  ....wenn Sie einen Welpen erwerben möchten der ein anderes Geschlecht hat, als der Hund den Sie schon besitzen (Kastration/nein) !

8.  ....wenn Sie selbst oder ein Angehöriger an einer Hundehaarallergie leiden, weil der Welpe vermutlich bald wieder abgegeben würde !

9.  ....wenn Sie Ihren Welpen auf Raten zahlen möchten oder um den Preis feilschen, weil Sie auch "sparen" wenn ihr Hund krank wird !

 10.  ....wenn nicht  alle  Mitglieder Ihrer Familie sich den Hund mit ganzem Herzen wünschen und ihn gerne in das "Rudel" aufnehmen !   

       Züchter die keine Vorgaben machen und jedem zahlendem Interessenten einen Welpen geben, sollten sich Hundehändler nennen   

                                                                                                                                                                                                                                                                   

Unsere Forderungen dienen dem  Schutz unserer Welpen  und sind nicht verhandelbar

 

 

 

 

 

 

Wir ziehen unsere Welpen mit viel Liebe und Herzblut auf und legen bei der Auswahl der Käufer einen strengen Maßstab an

Spontaner Entschluss   >   Fahrt zum Züchter   >   Welpen mitnehmen    >   bei uns nicht    >   Wir sind  keine  Hundehändler !!!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Bevor wir Ihnen einen unserer Welpen anvertrauen müssen wir deutlich spüren, dass für Sie ein Hund nicht  "n u r"  ein Hund ist

und davon überzeugt sein, dass Sie sich mit Herz  u n d  Verstand einen Welpen wünschen und dieser es lebenslang gut haben wird.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Wir informieren Sie detailliert darüber wie Sie Ihren Welpen in den ersten Lebenswochen bestmöglich sozialisieren. Das ist ganz wichtig !!!

Denn nur wenn Sie die geistige Entwicklung, Verhaltensweisen und Bedürfnisse Ihres Welpen genau kennen, können Sie ihn optimal fördern.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Sie müssen bei uns keinen "Sachkundetest" ablegen, aber sollten möglichst viel "Hundewissen" haben, um (unseren) Ihren Welpen so zu formen,

dass er zu einem Schnauzer heranwächst, der problemlos im Zusammenleben ist und Ihre Erwartungen an eine Mensch - Hund - Partnerschaft erfüllt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Sobald wir unseren Welpen abgeben, ist der kleine Vierbeiner   -  sein ganzes weiteres Leben  -   völlig dem Wohlwollen seines neuen Besitzers ausgeliefert.

Der Besitzer bestimmt fortan, was der Welpe zu fressen bekommt, wo er schläft, was er erlebt, usw.... wir müssen sicher sein, dass unser Welpe es gut haben wird.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Unser Welpe soll bei Ihnen eine Lebensstellung haben, aber im N o t f a l l wenn sich Ihre Lebensumstände so ändern, dass der Hund nicht mehr bei Ihnen leben kann,

werden wir uns nach Kräften bemühen, für Ihren Hund  - unseren Welpen -  ein neues Zuhause zu suchen, in dem er als vierbeiniges Familienmitglied aufgenommen wird.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Wir vertrauen Ihnen gerne einen unserer Welpen an, wenn Sie diesen immer so behandeln, dass Sie jederzeit auch mit vertauschten Rollen sehr gut klarkommen würden

 

 

 

x

 

 

Wir beraten Sie nach bestem Wissen und Gewissen

                                                                                                                                                              

Wir züchten schon lange und haben viel über Schnauzer  -  aber auch viel über bzw. von Welpenkäufern -   gelernt.

Gemeinsam mit Ihnen werden wir daher zuverlässig herausfinden, ob unsere Schnauzer für Sie geeignete Hunde sind.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Sie können uns gerne  -  schon bevor die Welpen geboren werden  -  besuchen um sich über unsere Zucht zu informieren.

Ihnen ist es sicher nicht egal wie Ihr Welpe aufgezogen wird und uns ist es nicht gleichgültig welchen Besitzer er bekommt !

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Sie werden sehr viele Fragen an uns haben und wir auch an Sie (Familie / Berufstätigkeit / Freizeit / Wohnverhältnisse usw...)

 um zu gewährleisten, dass ein Schnauzer von uns zu Ihren Bedürfnissen und Wünschen passt und es bei Ihnen gut haben wird.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Wir wünschen uns Welpeninteressenten die sich umfassend informieren und denen eine qualifizierte Züchterberatung wichtig ist.

Auf einen Welpen von uns müssen Sie im Regelfall einige Zeit warten, weil diese grundsätzlich schon vor der Geburt vergeben sind.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Wir suchen für jeden unserer Welpen den richtigen Besitzer (nur) dann entsteht eine gute "Mensch  -  Hund  -  Partnerschaft"

 

 

 

x

Wir

sind verantwortlich

für das Wohl aller unserer Hunde

für jeden von uns gezüchteten Welpen

für die Gesunderhaltung der Schnauzerrasse

für die sorgfältige Auswahl geeigneter Welpenkäufer

- - - "Wesenswart" - - -

 

 

 

Alle Züchter möchten das Bestmögliche erreichen

........aber alle Züchter haben unterschiedliche Vorstellungen davon was "das Beste" ist

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Ist man ein guter Züchter, wenn man seine Hündin belegt, weil sie einmal süße Baby`s haben soll oder die Kinder quengeln, weil sie gerne mit Welpen spielen möchten ???  

 NEIN, mit guter Zucht hat das nichts zu tun, denn es wird nur die Anzahl der Hunde vermehrt und wenn sich diese Menschen als Züchter bezeichnen, ist das lächerlich !!!  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Ist man ein guter Züchter, wenn man seine Hündin und die Welpen ganz feste lieb hat und verwöhnt, die "Kleinen" im Wohnzimmer aufzieht und schöne Bilder macht ???

NEIN, man benötigt dazu großes Fachwissen und viel Erfahrung, denn es geht darum die Welpen optimal zu fördern und die Hunderasse dauerhaft gesund zu erhalten !!!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Verantwortliche Zucht bedeutet für uns sehr viel mehr als nur zwei Schnauzer miteinander zu verpaaren, die Welpen zu versorgen und viel mit Kindern spielen zu lassen.

Wir informieren uns ständig über neue Erkenntnisse in der KYNOLOGIE  - Lehre von der Zucht / Krankheiten / Verhalten des Hundes -  und setzen sie in die Praxis um.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Meine Frau und ich haben viel Zeit für unsere "vierbeinigen Familienmitglieder" und können die Welpen in der wichtigen Aufzuchtsphase optimal betreuen und fördern.

Auch die äußeren Bedingungen für unsere Welpenaufzucht (riesengroßer "Abenteuerspielplatz" zum Austoben und ein geeignetes Wohnumfeld etc...) sind hervorragend.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

 Durch gezielte positive Verstärkung von erwünschten Verhaltensweisen bereiten wir unsere Welpen in den ersten 9 Lebenswochen sorgfältig auf ihr späteres Leben vor.  

Wir schaffen eine solide Basis auf der Sie die Welpenerziehung so aufbauen können, dass Sie später den Hund haben den Sie sich immer "gewünscht" haben  

 

 

 

x
 

 

 

Wir züchten häufiger als andere Züchter

.......weil wir sehr viel bessere Voraussetzungen haben !!!

                                                                                                                                                                              

         "Züchten ist Leidenschaft" und alle Züchter möchten so oft züchten, wie es die persönlichen Umstände zulassen !

          Fragen Sie einen Züchter der mit "Herzblut" züchtet wird er sagen: ..."wenn ich könnte wie ich wollte, dann ....."

          Wir haben uns diesen Züchtertraum erfüllt, genießen es sehr und leben mit unseren Hunden im Schnauzerparadies

    x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

         Züchter die sich das nicht wünschen sind  "G e l e g e n h e i t s z ü c h t e r"  die einmal Welpen haben möchten !

          Informieren Sie sich genau über den Züchter und die Aufzuchtbedingungen  b e v o r  Sie einen Welpen erwerben.

          Es reicht nicht aus die Welpen im Wohnzimmer aufzuziehen  a l l e  Zuchtvoraussetzungen müssen vorhanden sein.

         Wer 2 Hunde der gleichen Rasse miteinander paart, ist zwar "Vermehrer" aber deshalb noch lange kein Züchter !!!

            Durch unsere optimalen Voraussetzungen können wir häufiger Welpen aufziehen als die meisten anderen Züchter,  

          die wegen ihrer Berufstätigkeit, familiären Situation oder Wohnverhältnissen usw.... die Möglichkeit nicht haben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

          Oberflächliche Betrachter glauben, Züchter die seltener Welpen haben sind bessere Züchter ......das ist falsch !  

         Dieser Irrtum entsteht weil "Äpfel mit Birnen" verglichen werden, was bekanntlich zu falschen Ergebnissen führt.

        Sie glauben doch nicht wirklich, dass jemand eine Sache deshalb besser macht, weil er sie nur ganz selten macht ?

        Würden Sie Ihr Wohnhaus von einem "Hobbyarchitekten" bauen lassen oder von einem richtigen Bauingenieur ?

        Lassen Sie die Bremsen an Ihrem Pkw von einem "H o b b y b  a  s t l e r" reparieren oder vom erfahrenen Fachmann ?

        Warum sollte es bei Hundezüchtern anders sein, als bei allen anderen Dingen im Leben ?  ...wo ist da die Logik ?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

      Wenn Sie unsere Voraussetzungen mit denen vieler anderer Züchter vergleichen, erkennen Sie den Unterschied !

          Wir haben eine familiäre Welpenaufzucht und sehr viel Zeit für unsere Schnauzer, weil im beruflichen Ruhestand.   

         Wir haben gesunde, sehr langlebige, wesensfeste, sozialverträgliche, "hübsche" und absolut rassetypische Schnauzer

         Wir haben fundierte kynologische Fachkenntnisse, gründliche Rassekenntnisse und eine langjährige Zuchterfahrung

       Wir müssen die Welpen nicht einsperren, weil ein " lebhaftes Welpenspiel " irgendwelche Nachbarn stören könnte

       Wir behalten Hunde mit denen wir gezüchtet haben und geben sie nicht im Alter "mit schönen Begründungen" ab

                                                                                                                                              

Frau Prof. Dr. Sommerfeld - Stur (Genetikerin)

                                                                                                                                             

hat sich fachkundig mit der Fragestellung beschäftigt, wodurch unterscheiden sich "H O B B Y H U N D E Z Ü C H T E R"

von Züchtern die mehrere Hündinnen haben und deshalb öfter züchten können und ist zu folgendem Ergebnis gekommen:

                                                                                                                                                                                                                           

" Eines der größten Probleme in der Hundezucht sind die Züchter selbst "

                                                                                                                                                                                            

Auszug aus dem Aufsatz von Frau Prof. Dr. Sommerfeld - Stur:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Es gibt sie in der gleichen Vielfalt wie ihre Hunde. Und doch haben sie vieles untereinander gemeinsam.

Die wichtigste Gemeinsamkeit ist sicherlich die emotionale Bindung an den Hund. Primär ja nichts Schlechtes, wir lieben unsere Hunde

und es wäre traurig, wenn das nicht so wäre. Wäre da nicht die riesengroße rosarote Brille, die den Blick auf den eigenen Hund trübt. Und die es nicht

zulässt, dass die Fehler dieses Hundes nüchtern und realistisch genau so gesehen werden wie seine Vorzüge. Ein spezielles Problem ergibt sich dabei aus der Tatsache,

dass die meisten Züchter nur einen Hund, meistens eine Hündin haben. Damit ist für den einzelnen Züchter eine echte Selektionsmöglichkeit gar nicht gegeben. Denn wenn

sich herausstellt, dass diese eine Hündin, aus welchen Gründen auch immer, zur Zucht nicht geeignet ist, dann bedeutet das für den Besitzer genau genommen eine Zuchtsperre

 für die Lebenszeit der Hündin. Nur ganz wenige Züchter können sich in so einem Fall von der Hündin trennen oder eine zweite dazunehmen. Und da der Wunsch zu züchten in den

meisten Fällen ein stark motivierter ist, fällt die Entscheidung dann sehr oft doch zugunsten eines Zuchteinsatzes aus. .....den vollständigen Aufsatz finden Sie hier:  >>> klicken <<<

 

 

 

 

 

 

Wir haben mehr Schnauzer   insbesondere mehr ältere Hunde  -   als die meisten anderen Züchter,

nachstehend beschreiben wir, wie und wo unsere Hunde leben und welche Vorsorge wir für sie getroffen haben

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Wir haben keine Zwinger- oder Außenhaltung, alle unsere Hunde  -  inzwischen mehrere Generationen  -   leben mit uns gemeinsam im Wohnhaus.

Weil wir bei unserer Zucht auf das Wesen der Hunde achten, dazu gehört auch Sozialverträglichkeit, haben wir keine Beißereien zwischen den Hunden.

Unsere Welpen haben deshalb später keine Probleme mit fremden Hunden, weil sie die Gelegenheit hatten richtiges innerartliches Verhalten zu erlernen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Wie bereits erwähnt behalten wir alle Hunde die bei uns in der Zucht waren ihr ganzes Leben lang und geben diese niemals (mit schönen Begründungen) ab.

Für den Fall, dass meine Frau und ich aus gesundheitlichen Gründen (Unfall etc.) die Hunde nicht mehr versorgen können, ist notarielle Vorsorge getroffen.

Unsere Hunde würden dann in einer Hundepension versorgt und im "Rudelverband" bleiben, bis von uns beauftragte Freunde evtl. geeignete Besitzer finden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Keiner von unseren  "vierbeinigen Freunden"  wird jemals in ein Tierheim müssen oder als  "Notfall"  enden, diese Vorsorge gehört für uns zur Züchterverantwortung.

Weil wir insgesamt mehr alte Schnauzer haben mit denen wir nicht mehr züchten, als junge Hündinnen die noch Welpen bekommen können, sprechen manche Züchter

und einige unserer Freunde bereits davon, dass wir bald ein "betreutes Wohnen für Hundesenioren" durchführen, das ist für uns ein großes Lob auf das wir stolz sind.

                                                                                               

Wir vermenschlichen unsere Schnauzer nicht

aber es sind nicht einfach "nur" Hunde

sondern sie berühren unser Herz

und sind Teil unserer Familie

- - - Wesenswart - - -

 

 

 

 

 

 

Wir sind Mitglied

                                                           

 im

            

PINSCHER  -  SCHNAUZER  -  KLUB (PSK)

                                                                                                                                                     

dem einzigen vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)

 und der Weltorganisation für Kynologie (FCI) anerkannten Zuchtverband

der die weltweit anerkannten AHNENTAFELN für Schnauzer ausstellen darf.

                                                                                                                                                                                                                                       

Der PSK hat in Deutschland derzeit in etwa 170 Städten Ortsgruppen und ungefähr 8.000 Mitglieder.

Züchter die dem PSK angehören werden auf Sachkunde und Einhaltung der Zuchtvorschriften überprüft.

Welpen werden in der 1. und 9. Lebenswoche von einem Zuchtbeauftragten des PSK auf Mängel überprüft.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

VORSICHT wenn Welpen mit "Papieren" von Vereinen angeboten werden, die nur eine Handvoll Züchter haben.

Jeder Züchter kann für seine Welpen "goldene Urkunden" drucken und (s)einen "Schnauzerzüchterklub" gründen.

Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften die das verbieten, deshalb prüfen Sie sorgfältig den Wert solcher "Papiere"

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Wenn Sie sich im Internet aufmerksam die  "V e r k a u f s a n g e b o t e"  ansehen wird Ihnen schnell deutlich werden,

dass es unter den vielen Hundeverkäufern nicht nur einzelne schwarze Schafe gibt, sondern eine sehr große Schafherde.

Unseriöse Züchter täuschen eine qualifizierte Zucht vor, wollen jedoch nur Emotionen wecken und ihre Welpen verkaufen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Wie wichtig es ist Ihren Schnauzerwelpen von einem zuverlässigen und vom Zuchtverband überprüften Züchter zu erwerben
werden
Sie zu schätzen wissen, wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Welpenaufzucht oder zu einem späteren Zeitpunkt haben

und den Rat oder die Hilfe eines kompetenten Ansprechpartners benötigen. Auf unsere Unterstützung können Sie sich verlassen !!!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Wir züchten nach den nationalen und internationalen Richtlinien der folgenden Zuchtverbände

Die Icon haben wir mit den Webseiten der Zuchtverbände verlinkt

                                  

x

Der Pinscher Schnauzer Klub (PSK) legt verbindlich den Rassestandard für alle Schnauzer fest

und regelt durch eine Zuchtordnung den ordnungsgemäßen Ablauf des gesamten Zuchtgeschehen

                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 hier klicken  >>>    Webseite des Pinscher - Schnauzer - Klub       <<< hier klicken

                                                                                                                                                                             

 hier klicken  >>>       Zuchtordnung und sonstige Vorschriften        <<< hier klicken

 

 

 

 

 

 

Seit vielen Jahren erhalten wir als Qualitätsnachweis

das Züchtergütesiegel des Verband für das Deutsche Hundewesen

 

 

 

 

 

 

Für uns steht die   G E S U N D H E I T   im Vordergrund

                                                                                            

Unser Kalle

Beinbruch im Alter von 5 Wochen

                                                                

INZUCHT  und dadurch verursachte gesundheitliche  PROBLEME

                                                                                                                                                                                                                  

Warum Welpen von miteinander verwandten Ahnen eine sehr stark erhöhte Krankheitsdisposition haben

und wie Erbkrankheiten entstehen, die viel Leid bei den betroffenen Hunden und deren Besitzern verursachen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Eine Hunderasse besteht aus einer Gruppe von Hunden die viele gleiche Gene (Größe / Körperform / Fell / Verhalten usw.) haben.

Jedes gesunde Lebewesen trägt eine geringe Anzahl von defekten Genen in seinem Erbgut. Das ist normal und völlig unbedenklich.

Wenn sich aber gleiche  "Defektgene"  in einer Hunderasse anhäufen, weil Tiere verpaart werden die eng miteinander verwandt sind,

 entstehen durch die Vielzahl von  "gleichen"  fehlerhaften Genen zwangsläufig Erbkrankheiten, unter denen die Nachkommen leiden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Der Gesetzgeber verbietet, dass Menschen die eng miteinander verwandt sind gemeinsame Kinder haben, weil oft Erbkrankheiten auftreten.

     Bei der Paarung von miteinander verwandten Hunden  - oft sind Vorfahren mehrfach vertreten -  kommt es ebenfalls zu schweren Krankheiten.

     Obwohl die negativen Folgen der  I N Z U C H T  allgemein bekannt sind, werden in der Zucht häufig genetisch eng verwandte Hunde gepaart.

     Die Verpaarung von Großeltern oder Onkeln und Tanten mit Enkeln oder Cousin und Cousine usw......... sind in der Hundezucht nicht unüblich.

 

 

                                                                                                                       

                      Welpen von miteinander verwandten Elterntieren leiden häufiger unter Gesundheitsproblemen ! ! !               

 ---- sie haben durch die Verwandtschaftszucht  =  I N Z U C H T eine größere Krankheitsanfälligkeit !

         ---- sie leiden häufiger unter Futtermittelunverträglichkeiten und einer Vielzahl von Allergien etc. !             

---- sie haben sehr oft Einschränkungen in der Lebensqualität und sind häufige Tierarztkunden !         

                                                                                                                                                                                                                                                                               

    Die Grundlage für die Gesundheit Ihres Hundes legt der Züchter bei der Zuchtplanung      

Das Risiko für Erbkrankheiten und viele andere Gesundheitsstörungen steigt erheblich an,

je kleiner die Anzahl der zur Zucht eingesetzten Hunde innerhalb einer Rassenpopulation ist

und je enger und häufiger die beiden Elterntiere bei einer Paarung miteinander verwandt sind.

                                                                                                                                                                                                                                                                               

    Der Mittelschnauzer ist    noch  -  eine gesunde Hunderasse

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Aber die Zuchtzahlen sind stark zurückgegangen und die genetische Vielfalt in der Rasse hat deutlich abgenommen.  

Die Welpenanzahl ist in den letzten 30 Jahren dramatisch - von mehr als 900 auf weniger als 200 -  zurückgegangen.  

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland   -   nur noch 183 Mittelschnauzer   -   mit der Fellfarbe pfeffer - salz geboren.  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Die GEH führt den Schnauzer / pfeffer-salz  als eine vom Aussterben bedrohte Hunderasse  auf der "Roten Liste"

hier klicken   > > >  Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH)  < < <   hier klicken

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

     W i r  züchten nur Welpen deren Elterntiere über viele Generationen (bis zu den Ur- Urgroßeltern) nicht verwandt sind !  

      W i r  bemühen uns durch konsequente "Fremdverpaarungen" genetische Defekte in der Schnauzerzucht zu vermeiden !   

     W i r  wollen nicht die Anzahl der Schnauzer insgesamt erhöhen; sondern die genetische Vielfalt in der Rasse erhalten !  

 W i r  paaren nur Schnauzer die wertvoll für die Zucht sind. Showtitel sind in dem Zusammenhang völlig unwichtig !  

 W i r  meiden "Inzucht" und "Linienzucht" weil dabei mehrfach verwandte Vorfahren miteinander verpaart werden !  

 W i r  meiden insbesondere alle "Zuchtlinien" die in der deutschen Schnauzerzucht besonders häufig vertreten sind !  

W i r  meiden seit vielen Jahren ganz konsequent alle in der Zucht mehrfach eingesetzten "Suuuper  -  Deckrüden" !  

W i r  warnen vor unbrauchbaren DCM - Testverfahren in den USA. Gerne informieren wir Sie detailliert darüber !  

                               W i r  vermeiden alle inzuchtbedingte Erbkrankheiten und "d o k t e r n" nicht mit *Gentests daran herum    hier klicken  >>>  * Gentests   

                                  W i r  kennen alle Gentests die vom größten deutschen *Labor für Veterinärgenetik angeboten werden         hier klicken  >>>  * Laboklin     

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Die  *Fa. Laboklin  bietet derzeit für mehr als 100 Hunderassen Gentests auf eine Vielzahl von Erbkrankheiten an.

Firmen wollen Gewinn machen und entwickeln Tests nur dann, wenn in einer Rasse Krankheiten gehäuft auftreten.

 Für (Mittel)schnauzer gibt es keinen Gentest  -  ein sicheres Indiz dafür, dass er keine rassetypischen Krankheiten hat.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Wir können Welpenkäufern selbstverständlich nicht versprechen, dass unsere Welpen niemals krank werden.

Aber wir planen unsere Würfe sorgfältig unter Beachtung von Erbregeln und nach bestem Wissen und Gewissen,

um alle durch Verwandtschaftszucht (Inzucht) verursachten / begünstigten genetischen Krankheiten zu verhindern.

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Zur Vergrößerung der genetischen Vielfalt in der Schnauzerzucht haben wir drei ausländische Rüdenwelpen erworben.

Die Rüden sind über viele Generationen nicht mit Schnauzern verwandt, die in Deutschland zur Zucht eingesetzt werden.

 Wir haben die Welpen an Personen abgegeben die in unserer Nähe wohnen. Dort leben sie als ganz normale Familienhunde.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

  Wenn eine unserer Hündinnen Welpen bekommen soll, besucht uns einer unserer drei Rüden für einige Tage zur "Hochzeitsfeier"

Auf diese Weise züchten wir schon seit vielen Jahren Mittelschnauzerwelpen die frei von allen inzuchtbedingten Erkrankungen sind.

Unsere Welpen haben  über 5 Generationen berechnet -  grundsätzlich  mehr als sechzig  nicht miteinander verwandte Ahnen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

ADAGIO   kommt  aus       Dänemark       - er wurde bei uns schon mehrfach zur Zucht eingesetzt und hat inzwischen viele gesunde Nachkommen         

                 IBO   kommt  aus       Frankreich   - er hat alle Prüfungen bestanden und wir haben ihn in unserer Zucht ebenfalls mehrfach erfolgreich eingesetzt         

                    EVSEY   kommt  aus       Russland           - unser "Benjamin`chen" erfüllt inzwischen ebenfalls alle Voraussetzungen und vergrößert seit 2016 unsere Zuchtbasis       

                Alle Rüden sind selbstverständlich mit dem PKW zu uns gekommen  n i c h t  in einer Transportkiste im Flugzeug, so etwas lehnen wir aus Tierschutzgründen ab

 

 

   

 

 

 

  SACHKUNDIGE  INFORMATIONEN

                                                                                                                                                                                                         

über die gesundheitlichen Gefahren von Verwandtschafts- und Championzuchten

sowie Zuchtempfehlungen zur Vermeidung von Erbkrankheiten in der Hundezucht finden Sie

 auf den Webseiten einiger namhafter Wissenschaftler und des Verband für das Deutsche Hundewesen,

die uns auf Anfrage freundlicherweise erlaubt haben, die nachfolgenden Links zu ihren Webseiten zu setzen.

                                                                                                                                                                                                                                                            

   hier klicken  >>  Sünden der modernen Hundezucht               

                                                                                                                                                                                        

hier klicken  > Prof. Dr. Sommerfeld - Stur / Genetikerin

                                                                                                                                                                                                                       

                                   hier klicken  >>  Christoph Jung  /  Referat vor Zuchtverantwortlichen des VDH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

    hier klicken  >> "Die reinrassigen Krüppel"   / WIKIPEDIA

 

 

 

 

 

 

KUPIERVERBOT  -  R I N G E L R U T E

                                                                                                                                                                                                                         

Traditionell wurden Schnauzer früher an den Ohren und der Rute kupiert.

Seit sehr vielen Jahren ist das kupieren von Körperteilen bereits gesetzlich verboten.

Das Kupierverbot hat erhebliche Auswirkungen auf das optische Erscheinungsbild des Schnauzer.

                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Alle Rassezuchtvereine schreiben vor, welches typische Verhalten und Aussehen die Hunde der Rasse haben sollen.

Im Rassestandard wird vom Schnauzerklub (PSK) verbindlich das Wesen und das Aussehen des Schnauzer festgelegt.

Die Augenfarbe sollte z. B. bei Schnauzern nicht blau und das Fell nicht braun sein. Auch die Rutenhaltung ist geregelt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Seit dem Kupierverbot  - dass bereits vor zwei Jahrzehnten erlassen wurde -  schreibt der  PSK - Rassestandard  < < <  hier klicken

für Schnauzer verbindlich als Rutenhaltung eine  "Säbel- oder Sichelrute"  vor, die sich weder (k)ringelt noch krumm oder schief ist.

Ziel der Zuchtvorschriften ist es, die Gesundheit des Schnauzer dauerhaft zu erhalten und ein einheitliches Rassebild zu gewährleisten

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Schiefe Ohren- oder Rutenhaltungen treten immer dann auf, wenn Zugkräfte von Sehnen, Bändern oder Muskeln nicht beidseitig mit exakt gleicher Kraft einwirken.

 Bei den Ohren handelt es sich lediglich um ein "ästhetisches Problem". Bei der Rutenhaltung sind allerdings leider häufig die Wirbelgelenke des Skelettsystems betroffen.

Deformierte Schwanzwirbel (verlängertes Rückgrat) haben immer eine Richtungsänderung aller nachfolgenden Wirbel zur Folge und führen zu einer schiefen Rutenhaltung.

Schnauzer mit Ringelruten sind genau so wertvoll wie andere Schnauzer, sollten aber nicht in der Zucht eingesetzt werden, weil sie diese Rutenfehlhaltungen vererben könnten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Leider haben inzwischen viele Schnauzer geringelte oder krumme  - oft sogar auf dem Rücken liegende -  Ruten die weder dem Rassestandard noch unserem Rassebild entsprechen

 

 

 

   

 

 

 

"H U N D E  -  S H O W `S" 

........für wen oder was sind diese Veranstaltungen wichtig ???

........wichtig für die Rasse / den Züchter / den Besitzer / den Hund ???

........haben Hundeshow`s positive oder negative Auswirkungen auf die Rasse ???

                    

                                 U n s e r                                         

Hat noch keine "Hunde - Show" gewonnen,

aber für uns sind völlig andere Werte wichtig.

KALLE ist für uns der allerbeste Hund der Welt

"Der Champion unserer Herzen"

                                                                             

                                                                                

Allen Menschen die Freude daran haben ihren Hund auf Ausstellungen

im  "S h o w - Ring"  zu präsentieren, wünschen wir viel Spaß an diesem Hobby.

                                                                                                                                                                                                                                         

Bei einer Show wird nur das Aussehen der Hunde beurteilt, eine Prüfung des Wesen findet nicht statt.

Die Siegerhunde werden bejubelt und leider in der Folgezeit vermehrt in der Rasse zur Zucht eingesetzt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Der Zuchteinsatz von Rassehunden die über mehrere Generationen ganz gezielt auf Showerfolge selektiert werden,

führt zu einer Veränderung der Rasse. Beispielsweise zu Hütehunden, die völlig ungeeignet zum Schafehüten sind usw...

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Nur wenige Schnauzerbesitzer haben Spaß daran ihre Hunde auszustellen, aber diese wenigen "Aussteller" sind in den Medien,

bei Facebook usw........ äußerst aktiv und dadurch entsteht leider bei sehr vielen   -   schlecht informierten   -   Welpeninteressenten

der völlig falsche Eindruck, dass diese sogenannten "SHOW - HUNDE" die besten Exemplare der Rasse sind. DAS  IST  FALSCH !!!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Der Schnauzer wurde ursprünglich als robuster und alltagstauglicher Bauernhund gezüchtet, bei dem eine hohe körperliche Belastbarkeit,

Hoftreue, ausgeprägte Wachsamkeit, möglichst wenig Jagdtrieb sowie Anspruchslosigkeit in der Fellpflege wichtige Auswahlkriterien waren.

Modische Gesichtpunkte (viel Bart-, Brust- und Beinhaar usw.......) waren für die Väter der Rasse unwichtig, es zählte die Gebrauchstüchtigkeit.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Hunde  -  Show  -  Veranstaltungen   -  bei denen es wie der Name  " S h o w "  deutlich macht um Äußerlichkeiten geht  -  interessieren uns nicht

 

 

 

 

 

 

Wir vertrauen unsere Welpen nur Menschen an, die ein "vierbeiniges Familienmitglied" suchen  > > > >  k e i n  A u s s t e l l u n g s o b j e k t

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

"Mama und Papa" unserer Welpen sind keine "Show - Champion" und haben keine Show - Pokale gewonnen, aber sind hervorragende Familienhunde

und einige haben ihre Leistungsfähigkeit in Prfg. nachgewiesen: Begleithund / Turnierhund / Fährtenhund / Rettungshund / Wachhund und Schutzhund

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Wenn Sie einen Welpen von uns haben möchten  - weil es Ihr Hobby ist Hunde - Show`s zu besuchen -  verzichten Sie bitte darauf uns zu kontaktieren.

Was machen "Aussteller" mit ihren Hunden, wenn diese den " Show - Championtitel" nicht erreichen .....sind die dann weniger oder nichts mehr wert ??? 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Wir suchen für unsere Welpen liebe und verantwortungsvolle Menschen, für die das gute Wesen ihres Hundes im täglichen Zusammenleben das Wichtigste ist.

Keine Personen für die der Wert ihres Hundes maßgeblich davon abhängig ist, wie viele Pokale und Schönheitstitel er   -  für seinen Besitzer  -   gesammelt hat.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Einige Besucher unserer HP glauben, wir hätten "nur" gesunde und vom Wesen gute Hunde   -  das ist falsch  -   unsere Schnauzer sind schön und scheuen keinen Vergleich.

Selbstverständlich können Sie unsere Schnauzer sehr erfolgreich auf  "Hunde  -  Show  -  Veranstaltungen"  ausstellen, wenn Sie daran  - gelegentlich -  Freude haben sollten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Wir können nicht zusichern, dass unsere Welpen Superstars werden  - das kann kein ehrlicher Züchter -  aber für die optimale Aufzucht und das gute Wesen garantieren wir

 

 

 

 

 

 

Wir entscheiden nach sorgfältiger Überlegung welche Schnauzer zur Erhaltung der Rasse wirklich wertvoll sind

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Irgendwelche Siegertitel oder goldglänzende Pokale die bei "Hundeshow`s" vergeben werden, sind für uns nicht erstrebenswert.

Uns sind andere Merkmale und Werte (Gesundheit / Genetik / Langlebigkeit / Wesen / Sozialverhalten usw...) sehr viel wichtiger.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Wenn bei "Hundeshow`s" grundsätzlich die meisten Hunde die höchste Bewertung erhalten, dann macht uns das sehr nachdenklich !

Welchen Wert haben diese "Noten" für die Zucht, wenn  -  fast  -  alle ausgestellten Hunde die Bestnote (=  vorzüglich) erhalten ?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

hier klicken   > > >   Frau Prof. Dr. Sommerfeld - Stur (Genetikerin)   > > >  Schönheits  -  Zucht kritisch betrachtet   < < <  hier klicken

 

 

 

 

 

 

Poldi vom Wesenswart

"Synchron  -  Springen"

 

 

 

 

Freizeitaktivitäten und Sport mit dem Schnauzer

                                                                                                                                                                                  

Sie müssen mit einem Schnauzer keinen Hundesport machen,

aber mit einem Hund aus unserer Zucht können Sie ......wenn Sie wollen

                                                                                                                                                                                                                 

Mit unseren Schnauzern können Sie nicht nur prima kuscheln und Spazierengehen,

sondern auch Joggen / Wandern  / Agility  /  Mantrailing  /  Turnierhundsport  /  usw.... betreiben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Wir sind stolz die letzten Welpen aus  "Kör- und Leistungszucht"  in Deutschland gezüchtet zu haben.

Eine der Voraussetzungen war, dass beide Elterntiere erfolgreich eine Schutzhundprüfung abgelegt hatten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Wir freuen uns, dass einige von uns gezüchteten Schnauzer hervorragende Erfolge im Hundesport erzielt haben,

die nur möglich waren, weil die Welpen von ihren Besitzern mit viel Liebe, Fleiß und Sachverstand gefördert wurden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Nachstehend informieren wir über besonders hervorragende sportliche Erfolge von uns gezüchteter Schnauzer

                                          

Gretje vom Wesenswart 

*14.04.1997

(Besitzerin: Friederike Brücher)

                                            ........diese Hündin hat die BH - Prfg., die Stöberprüfung 1 - 3 und die Fährtenhundprüfungen 1 und 2 abgelegt           THS = Turnierhundsport

                                          und nahm 2 x an der DM - THS im DHV teil und auch an der ersten DM - THS die vom VDH durchgeführt wurde.         BH  =  Begleithundprüfung

                                             Außerdem noch 7 x an der BSP - THS - DVG. Bei ihrer 5. BSP war sie bereits 10 Jahre alt und hat mit ihrer Besitzerin       BSP = Bundessiegerprüfung      

                                        den hervorragenden 3. Platz belegt. Im Alter von 12 Jahren hat sie ihre letzte BSP abgelegt ....das nennen wir fit im Alter     DM = Deutsche Meisterschaft

                                            

Vaimea vom Wesenswart

*14.03.2011

(Besitzerin: Friederike Brücher)

Diese Hündin war im Jahr 2016 bei überregionalen Turnierhundveranstaltungen sehr erfolgreich und hat bisher folgende

hundesportlichen Leistungsprüfungen abgelegt: Begleithundprüfung, Ausdauerprüfung und die Stöberprüfungen 1 und 2.

Vaimea hat sich im Alter von 6 Jahren bereits das 4. mal für die Teilnahme an des BSP - THS - im Jahr 2017 qualifiziert !!!

                                          

Lucky vom Wesenswart

*29.01.1999

(Besitzerin: Sabine Schmalzbauer)

 Dieser Rüde legte mit seiner Besitzerin in seiner sportlichen Laufbahn insgesamt 12 mal erfolgreich eine Schutzhundprüfung ab.

  Auch mit einem zweiten Schnauzer (Leon) von uns, den Frau Schmalzbauer 9 Jahre später bekam, war sie wieder sehr erfolgreich.

                                        

Leon vom Wesenswart

*23.05.2008

(Besitzerin: Sabine Schmalzbauer)

Frau Schmalzbauer hat bewiesen, dass gut veranlagte Welpen (Lucky und Leon) bei qualifizierter Ausbildung hervorragendes leisten.

Leon hat insgesamt 10 Schutzhundprüfungen sehr erfolgreich abgelegt und im Alter von 8 Jahren sogar zum x - ten Male die IPO  -  III

                                         

Lucas vom Wesenswart

*23.05.2008

(Besitzerin: Claudia Gatner)

...ist ein Bruder von Leon (siehe oben) er hat die Begleithund-, Ausdauer-, Wachhund- und Fährtenhundprüfung - III bestanden,

ist angekört und hat eine Schutz- und auch die Rettungshundprüfung abgelegt. Kein anderer Schnauzer in Deutschland hat das geschafft !!!

Auch für die  Rally Obedience Klasse 2  <  hier klicken  hat er sich qualifiziert und wird bald in RO 3 geführt werden (Lucas ist dann 10 Jahre)

Weitere Informationen über Lucas und "Ausbildungshinweise" finden Sie auf seiner Homepage:  hier klicken   Schnauzer - im - Hundesport.de

                                          

Nanuk  vom Wesenswart

*22.07.2015

(Besitzer: Dirk Vogler)

Diese junge Hündin hat die Verhaltensbeurteilung im Rahmen der Zuchtzulassungsprüfung bestanden, die Begleithundprfg. erfolgreich abgelegt

und im Oktober 2017 die Fährtenhundprüfung I  -  Prüfer: M. Hallermann  -  bestanden. Nanuk wird von ihrem Besitzer für weitere Prfg. trainiert.

                                       

Poldi vom Wesenswart

*19.10.2015

(Besitzerin: Barbara Wolf)

Dieser junge Rüde hat im SV (Verein für Deutsche Schäferhunde) bereits die Begleithund- und Ausdauerprüfung (20km am Rad laufen)

abgelegt und den Wesenstest sowie die Schutzhund 1 - Prüfung bestanden, Er hat die Zuchtzulassungsprüfung bestanden und ist angekört.

Die Besitzerin bereitet Poldi auf die Fährtenhundprüfung (im Dez. 2017) vor und wird mit ihm sicherlich noch weitere Prüfungen ablegen.

                                                            

RETTUNGSHUNDAUSBILDUNG

Scotty und Xanto vom Wesenswart

(Besitzer: Christine und Thorsten Sommer)

Scotty (*geb.2016) und Xanto (*geb.2017) befinden sich in der Ausbildung bei der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Wiesbaden.

Die Besitzer sind Feuerwehrfrau/mann und hoffen, dass beide Hunde die Prüfung bestehen, damit sie im Ernstfall Menschen retten können.
                                                   

                                                          

 

 

 

 

 

 

Wir gestalten die Aufzucht unserer Welpen

nach den Erkenntnissen der Verhaltensforschung

                                                                                                                                                                                                                          

PRÄGUNG  ist eine ganz besondere Art des Lernens während eines sehr kurzen genetisch festgelegten Zeitabschnitts.

Prägung kann später nicht mehr  - auch nicht mit viel Liebe und Zuwendung -  nachgeholt, verändert oder ergänzt werden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Bei Hundewelpen liegt dieser wichtige Zeitraum zwischen der 3. und 9. Lebenswoche und wird als Prägungsphase bezeichnet.

Diese Entwicklungsphase erlebt der Welpe beim Züchter  -  die künftigen Welpenbesitzer haben keinen Einfluss auf die Prägung !

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Das Verhalten des Hundes in seinem späteren Leben wird wesentlich dadurch bestimmt, was ihm genetisch in die Wiege gelegt wurde

und ob die Prägungsphase durch den Züchter gezielt dazu genutzt worden ist, die vorhandenen Anlagen des Welpen optimal zu fördern.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Welpen müssen Kontakt zu Kindern haben, aber nur unter der Anleitung und ständiger Aufsicht von Erwachsenen, sonst ist das negativ.

Sie würden doch auch nicht die Nachbarskinder mit Ihrem erst wenige Wochen alten Baby unbeaufsichtigt "spielen" lassen .......oder ???

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Wenn Frauen sagen: "Mein Hund mag absolut keine Männer" ist die Ursache sehr häufig, dass die Aufzucht des Welpen überwiegend

durch eine Frau erfolgt ist und der Welpe wenig oder gar keinen Kontakt zu einer männlichen Bezugsperson hatte. (Geschlechtsprägung)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Meine Frau und ich betreuen unsere Welpen beide gemeinsam "rund um die Uhr" und prägen dadurch die Kleinen auf beide Geschlechter.

Unsere Schnauzer sind durch die Aufzucht keine "Frauen-  oder  Männerhunde"  -  sondern vierbeinige Freunde für alle Familienmitglieder.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Positive und negative Erfahrungen und Einwirkungen in dieser äußerst hochsensiblen Lebensphase formen das Wesen des Hundes dauerhaft.

Der Welpe muss in diesem Lebensabschnitt viele verschiedene Dinge des Alltags und der natürlichen und technischen Umwelt kennen lernen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

    Jeder einzelne Welpe reagiert auf äußere Einflüsse und auf Züchtereinwirkung völlig unterschiedlich, das wird von uns bei der Prägung beachtet.

 Wir haben sehr gute kynologische Kenntnisse sowie eine langjährige Zuchterfahrung und lenken das Welpenverhalten in die erwünschte Richtung.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Das gut gemeinte  "betüddeln"  der Welpen durch unerfahrene oder überbesorgte Züchter wirkt sich in dieser Entwicklungsphase sehr negativ aus.

Welpen denen in diesem Zeitraum selbstständige Lernerfahrungen und eigene kleine "Abenteuer" verwehrt werden, bleiben ihr Leben lang unsicher.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Einige Züchter reagieren aus Unwissenheit auf ängstliches Verhalten ihrer Welpen falsch; nämlich mit mehr Beachtung und verstärkter Zuwendung

Dadurch belohnen / verstärken sie das unerwünschte Verhalten der Welpen, die dieses dann als  "Erfolgsmodell"  für ihr weiteres Leben übernehmen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Prägung ist ein unveränderbarer Lernprozess   -   was im Gehirn des Hundes in dieser Zeit gespeichert wurde bestimmt sein Verhalten solange er lebt.

Alle positiven, negativen aber auch die nicht gemachten Umwelterfahrungen in dieser wichtigsten Entwicklungsphase des Welpen formen sein Wesen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Ursache für Verhaltensstörungen von Hunden ist häufig eine fehlerhafte Prägung der Welpen   - durch den Züchter -   in den ersten Lebenswochen !!!

Die Kynologen und Wissenschaftler  >>>>  Eberhard Trumler  <<<   hier klicken   >>>  Konrad Lorenz  <<<<  haben das eindeutig nachgewiesen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Das gute Wesen unserer Schnauzer ist kein Zufall  ......es ist das Ergebnis unserer sorgfältigen Zuchtplanung und optimalen Welpenaufzucht

 

 

 

 

                                                                                                  

 

 Wir nutzen optimal die Prägungsphase .......

                                                                                                                                                                       

indem wir den Welpen Geborgenheit geben, sie streicheln und verwöhnen,

aber auch ihren Erfahrungsschatz täglich durch  "Lernspiele"  positiv erweitern

und die Grundlage für eine lebenslange enge Bindung an den Menschen schaffen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Unsere Welpen lernen in dieser für sie wichtigsten Entwicklungsphase ihres Lebens,

wie sie mit anderen Hunden und dem "Sozialpartner Mensch" kommunizieren können

und welche Reaktionen auf die verschiedenen Umweltreize sinnvoll und angemessen sind.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Wir fördern und verstärken bereits zu diesem Zeitpunkt gezielt erwünschte Verhaltensweisen,

damit die Welpen als ausgewachsene Schnauzer freundliche und wesensfeste Familienhunde sind,

die keine Verhaltensstörungen haben und sich problemlos in unserer modernen Umwelt zurechtfinden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Züchter die ihre Welpen wie "Menschenbaby`s  im  Fellkleid" behandeln sind sehr liebe Menschen.

Leider machen sie aus Unkenntnis über die völlig andere Entwicklung von Hundewelpen viele Fehler.

 Zu dieser sehr häufigen Problematik ein wahres Sprichwort: "Das Gegenteil von gut   -   ist gut gemeint" 

                                                                                                      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

"Wenn wir dem Hund gerecht werden wollen,

dürfen wir ihn keinesfalls mit menschlichen Maßstäben messen.
 
Nichts verfälscht seine Wirklichkeit mehr als die Vermenschlichung
"

hier klicken >>>  Dr. Erik Zimen  <<< hier klicken
- Kynologe und Verhaltensforscher -

                                                                   

                                                                                                                                                                                                               

Die "Vermenschlichung von Welpen" führt zu einer völlig falschen Aufzucht und hat dauerhaft negative Folgen

Wenn Hundezüchter sich öffentlich als  "Hundemama  und  Hundepapa " bezeichnen und den Rüden und die Hündin

als verliebtes Paar und glückliche Eltern, obwohl der Kontakt zwischen den beiden sich auf den Paarungsakt beschränkt,

dann ist zu befürchten, dass die Welpen "vermenschlicht" aufgezogen werden und sich nicht artgerecht entwickeln dürfen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Viele Züchter sind stolz darauf, dass sie Welpen "wie die eigenen Kinder behandeln" aber schaden den Kleinen lebenslang

Solche Züchter handeln sehr emotional und in allerbester Absicht, leider mangelt es ihnen an dem erforderlichen Fachwissen.

Die Entwicklungsphasen von Menschen und Hunden verlaufen völlig unterschiedlich und sind darum absolut nicht vergleichbar.

Welpen sind z.B. bereits mit 9 Monaten in der Pubertät und im 1. Lebensjahr "verhundertfachen" sie beinahe ihr Geburtsgewicht.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Wer glaubt für eine gute Prägung würde es ausreichen die Welpen zu "betüddeln" und mit Kindern spielen zu lassen, der irrt sich !!!  

Es genügt eben nicht die süßen und unwiderstehlichen Welpen ganz feste lieb zu haben, sondern es bedarf einer fachkundigen Betreuung.

Nur wenn der Züchter sehr große Liebe zum Hund  und  sehr gut fundiertes Wissen über die Entwicklung und Bedürfnisse der Welpen hat,

kann er die Kleinen in der wichtigen Prägungsphase positiv fördern und eine Basis schaffen, auf der Sie als Welpenbesitzer aufbauen können.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Wir sind uns der Verantwortung bewusst

 

 

 

 

 

 

          Wichtiger Hinweis zur  E R N Ä H R U N G  des Welpen im 1. Lebensjahr

                                                                                                                                   

Damit Wachstumsstörungen und ernährungsbedingte Krankheiten verhütet werden, benötigt der Welpe eine gesunde Nahrung.

Nur wenn Sie fundierte Kenntnisse in der Hundeernährung haben, sollten Sie das Futter selbst zubereiten, sonst raten wir davon ab.

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        
Unsere Welpen erhalten ein hochwertiges Welpen - Trockenfutter, dass den Bedürfnissen des wachsenden Hundes optimal angepasst ist.
Wir empfehlen dieses Futter dem Welpen / Junghund bis zum Abschluss der Hauptwachstumsphase (ca. 10 - 12 Monate) weiterhin zu füttern.

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      
Bedenken Sie, dass Ihr Welpe sein Geburtsgewicht im 1. Lebensjahr ungefähr verhundertfacht und die  r i c h t i g e  Ernährung in dieser Phase wichtig ist.

Vertrauen Sie unserer Fütterungsempfehlung, damit Ihr Welpe gesund heranwächst und seine Muskeln / Skelettsystem / Nerven usw. alle Nährstoffe erhalten.

Die von einigen Hundezüchtern angepriesene "biologisch artgerechte Rohfütterung"  =  BARFEN halten wir für nicht ausgewogen und deshalb für ungeeignet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

 Erläuterungen zum BARFEN (rohes Frischfleisch / Gemüse / Mineralien usw..........) finden Sie bei WIKIPEDIA  hier klicken  > > > > > B A R F E N < < < < <

 Hinweise eines Tierarztes zu den häufigsten Fütterungsarten: Dosenfutter / Trockenfutter / Selber kochen / Barfen  hier klicken  > > > > > F U T T E R < < < < <   

      Wenn Sie wollen, können Sie Ihren Hund nach einem Jahr auch problemlos nach dem ABAM - Konzept ernähren  hier klicken  > > > > > "A  B  A  M" < < < < <        

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Wenn Sie statt am Herd das Hundefutter zuzubereiten Ihren Hund mit gutem Trockenfutter ernähren und in der dadurch gewonnen freien Zeit mit Ihrem Welpen spielen,

haben Sie vermutlich nicht nur den Welpen gesünder ernährt, sondern das gemeinsame Spiel macht ihnen beiden sicherlich viel Spaß und fördert die Bindung Mensch - Hund 

 

 

 

 

 

 

Wir machen Welpen  "f i t"  für ihr späteres Leben

                                                                                                                                                       

        Unmittelbar nach der    W e l p e n p r ä g u n g    bis zur 9. Woche  -  ausschließlich durch den Züchter

erfolgt die wichtige  W e l p e n s o z i a l i s i e r u n g    bis etwa 12. Lebenswoche  - durch den Welpenkäufer  

                                                                                                                                                                                                                 

Welpeninteressenten kennen den Unterschied zwischen der Prägungs- und der Sozialisierungsphase grundsätzlich nicht.

Züchter müssen diese zwei Entwicklungsphasen aber sehr genau kennen, damit sie die Welpen optimal aufziehen können.

Nur dann können sie Besitzer bei der Sozialisierung der Welpen kompetent beraten und Hilfestellung bei Problemen geben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Für eine gute Prägung reicht es nicht, den Welpen  " rund um die Uhr zu betüddeln "  NEIN, er muß gezielt gefördert werden.

Züchter müssen das  "Zeitfenster"  nutzen. Welpenbesitzer können eine fehlerhafte Prägung nicht korrigieren oder nachholen.

Deshalb achten Sie darauf, dass Ihr Welpe durch eine fachkundige Aufzucht optimal auf sein späteres Leben vorbereitet wird.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Sie erhalten Ihren Welpen von uns wenn dieser 9 Wochen alt ist und legen dann durch die Art und Weise wie Sie in den nächsten

Wochen mit Ihrem Welpen umgehen fest, wie er sich in seinem späteren Leben gegenüber Menschen und Umwelt verhalten wird.

Wenn Sie die guten Wesensanlagen Ihres Welpen gezielt fördern, wird er sich zu einem hervorragenden "Familienhund" entwickelt !

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Wir geben Ihnen viele hilfreiche Hinweise + Tipps, damit Ihr Welpe sich schnell eingewöhnt und Sie ihn optimal sozialisieren können

Es ist beispielsweise völlig falsch, einem Welpen bei der Abgabe (s)eine "Kuscheldecke" mit dem Geruch der Mutterhündin mitzugeben,

    weil der Welpe sich schnell in sein neues Menschenrudel einleben soll und das durch den Geruch der Hündin verzögert und erschwert würde.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Warum Sie sich keinen Urlaub nehmen sollten wenn Sie Ihren Welpen erhalten und wie Sie den Kleinen in Ihre Wohngemeinschaft integrieren

und wie der Welpe leicht erlernt allein in der Wohnung zu bleiben wenn Sie das Haus verlassen und warum Sie sich nachts keinen Wecker stellen

müssen um mit dem Welpen "Gassi" zu gehen und was sonst alles für den guten "Start" wichtig ist, erläutern wir Ihnen im persönlichen Gespräch.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Wichtig ist, dass der Welpe in diesem Lebensabschnitt viele Sozialkontakte zu fremden Menschen, fremden Hunden und auch zu anderen Tieren hat.

In dieser Zeit müssen Sie Ihren Welpen unbedingt mit der Stadt, Fußgängerzone, Kaufhaus, Straßenverkehr, Jogger, Altenheim, Park usw. vertraut machen.

Durch die gemeinsamen Erlebnisse des Welpen mit Ihnen  - dem zweibeinigen Rudelführer -  entwickelt der Welpe eine lebenslängliche Bindung zu Ihnen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Ein Fehler in der hochsensiblen Sozialisierungsphase ist, dass häufig zu wenig mit dem Hund gespielt, aber um so mehr "dressiert" wird. (Welpenschule ?)

Je lustvoller und spannender der kleine Welpe das Spielen mit Ihnen empfindet, umso größer wird die Lernfreudigkeit Ihres Hundes im späteren Leben sein.

Bevor Sie Ihren Welpen abholen informieren wir Sie umfassend, damit Sie das nötige "Hundewissen" haben, um den Welpen optimal aufziehen zu können !

                                                                                                                                                                                               

Bitte denken Sie dran, der Welpe ist in dieser wichtigen Lebensphase äußerst sensibel,

darum gehen Sie behutsam mit ihm um   -   die zarte Welpenseele ist sehr verletzlich !!!!

                                                                                                                                                                                                  

 "Z ü c h t e r p f l i c h t"  ist es zu gewährleisten, dass alle Welpen in der Sozialisierungsphase  (9. - 12. Lebenswoche) bereits in ihren neuen Familien leben !

 Züchter die erst nach Käufern suchen wenn die Welpen bereits geboren wurden gelingt es häufig nicht, für alle Welpen rechtzeitig geeignete Besitzer zu finden !

 Ob Züchter die sich so gleichgültig verhalten, zuverlässig und fachkundig die wichtige Prägung und eine sorgfältige Sozialisierung der Welpen gewährleisten ???

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

 Ein häufiger Irrtum ist zu glauben, es wäre leichter einen älteren Welpen oder Junghund in die eigene Familie zu integrieren  ....genau das Gegenteil ist der Fall !!!

 Ihr Welpe sollte nicht älter als 9 Wochen sein wenn Sie ihn bekommen, nur dann können Sie Ihren Welpen selbst optimal sozialisieren  -  nutzen Sie diese Chance.

Hat der Züchter noch ältere Welpen abzugeben, sollten Sie sehr kritisch hinterfragen, warum er bisher keine Käufer gefunden hat und die Aufzucht genau prüfen !!!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

   Wenn Sie einen bereits älteren Welpen oder einen Junghund erwerben, werden Sie später eventuell ein ganzes Hundeleben lang mit Aufzuchtsmängeln leben müssen.

   Bedenken Sie, dass die Prägung und Sozialisierung abgeschlossen sind, wenn der Welpe 12 Wochen alt ist. Danach können Sie nichts mehr korrigieren oder nachholen.

   Gute Familienhunde entwickeln sich nicht von alleine, es reicht nicht aus sie nur zu versorgen und zu bespaßen, sie müssen liebevoll betreut  u n d  gefördert werden !!!

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

   Einige namhafte Kynologen (Dr. Dorit Feddersen  -  Petersen u. a.) vertreten die Theorie, dass die sensible Lernphase des Welpen bis zur 18. Lebenswoche andauern kann.

   Diese aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse bestätigen nachdrücklich, dass in den ersten Lebenswochen unveränderliche Grundlagen für die Entwicklung gelegt werden.

   Von den Ahnen und Elterntieren ererbte Gene, bilden gemeinsam mit den individuellen Lernerfahrungen des einzelnen Welpen  -  in der wichtigen Prägungsphase  -  die Basis.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

   Die Frage wie viel vom Verhalten eines Hundes durch die Genetik und wie viel von PRÄGUNG - SOZIALISIERUNG - UMWELT bestimmt wird lässt sich nicht beantworten,

   weil das Wesen des Hundes von Wechselwirkungen zwischen dem genetischen Erbe und Umwelteinwirkungen - die Sie gewollt oder unbeabsichtigt beeinflussen - bestimmt wird.

   hier klicken > > > Bedeutung der Prägungs- / Sozialisierungsphase für den Züchter, den Welpenkäufer und die Auswirkungen auf das weitere Leben des Welpen < < < hier klicken

Der Verein CHWOLF - "Wolfsverhalten"  - www.chwolf.org  -  hat uns die o. a. Verlinkung gestattet

 

 

 

 

 

 

"W o h n u n g s a u f z u c h t"

                                                                                                        

bedeutet in der  R e a l i t ä t  für den Welpen,

dass er in dieser wichtigen Entwicklungsphase

Tag und Nacht die allermeiste Zeit eingesperrt ist,

damit er das Haus nicht mit Kot + Urin verunreinigt

und keine Möbel, Teppiche, Schuhe usw. anknabbert.

 

   

"W e l p e n k n a s t"

                                                     

T A T S A C H E   ist, dass die Welpen bei einer "sogenannten Wohnungsaufzucht" jeden Tag

für viele Stunden in irgendwelche Zwinger  /  Gitterkäfige  /  "Welpenzimmer" eingesperrt werden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 Lassen Sie sich von dem Züchter zeigen   -   wo genau   -   sich seine Welpen die meiste Zeit aufhalten ?

 Fragen Sie den Züchter  -  wo genau  -  die "K l e i n e n" sind, wenn er arbeitet und niemand zu Hause ist ?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Können die Welpen jederzeit aus der Wohnung auf ein hundegerecht gestaltetes Grundstück ins Freie gelangen ?

Bietet der Aufenthaltsort viele Umwelteindrücke und geistige Anregungen oder werden die Welpen nur verwahrt ?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Haben Sie in Ihren Träumen bei einer Wohnungszucht spielende Welpen vor Augen, die in der gesamten Wohnung herumtollen ???

FALSCH  >>>  In Wahrheit sind die Kleinen die allermeiste Zeit in "Wohnungszwinger" oder "Welpenzimmer" usw... eingesperrt !

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

     > > >  Würden Sie Welpen ohne Windeln (...aber mit spitzen Zähnchen) einige Wochen lang durch Ihre Wohnung toben lassen ?

   > > >  Würden Sie im gesamten Haus alle Fußböden mit Zeitungspapier auslegen, um möglichst viel Urin & Kot aufzufangen ?

       > > >  Glauben Sie, dass Züchter ein anderes Verständnis von Hygiene und gepflegter Wohnung haben als die Welpenkäufer ?     

 

 

 

Träume platzen häufig wie Seifenblasen

 

 

Unsere Welpen wachsen nicht in  "K Ä F I G H A L T U N G"  sondern mit viel Freiheit auf

x                                                                                                                                                                                                                                                                               

Wir beschreiben nachfolgend genau wie wir unseren Welpen ermöglichen   - artgerecht -   aufzuwachsen und ihren ganz natürlichen Bewegungsdrang auszuleben.

Wenn Sie die völlig unterschiedlichen Arten der Welpenaufzucht vergleichen, werden Sie die sogenannte "Wohnungsaufzucht" mit völlig anderen Augen betrachten.

Gute Züchter sperren ihre Welpen nicht ein, sondern geben ihnen ganz viel Freiraum, damit die Kleinen ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten trainieren können.

 

 

 

 

 

 

Unsere Welpen werden im Wohnhaus geboren

                                                                                                                                                                                                                                                                               

Wenn die  "K l e i n e n"  ihre Augen und Ohren öffnen und mit den erwachenden Sinnen die Umwelt entdecken,

prägt sich bereits in dieser frühen Lebensphase das familiäre häusliche Umfeld unauslöschlich in ihr Gedächtnis ein.

Wir sorgen durch viel Zuwendung dafür, dass eine sehr stabile und ganz enge Hund  -  Mensch  -  Bindung  entsteht

 

 

 

 

 

        Unsere Welpen werden   n i c h t   in der Wohnung eingesperrt

                                                                                                                                                                                                                           

Vorstehend haben wir ganz detailliert geschildert wie eine "Wohnungsaufzucht"  t a t s ä c h l i c h  erfolgt.

Nachfolgend beschreiben wir sehr genau wie   -  und warum  -   unsere Welpen völlig anders aufwachsen !!!

Wir sind ganz sicher, dass unsere Art der Aufzucht für die Welpen und die künftigen Besitzer optimal ist

 

 

 

x

 

 

Unsere "Kleinen" ziehen später in ein Welpenhaus um          

                                                                                                                                                                                                                        

..............weil die Welpen einen ausgeprägten Bewegungs- und Entdeckungsdrang entwickeln.

"GITTERZWINGER" im Wohnzimmer oder als "WELPENKNAST" genutzte Räume sind zu klein.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Die Welpen würden im gesamten Haus an Möbeln und Teppichen usw......... ihre Spuren hinterlassen

und deshalb sperren alle "Wohnungs - Züchter" ihre Welpen grundsätzlich in irgendwelche "Zwinger"

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Unsere Welpen können selbstständig   (Tag  &  Nacht)   den Rasen benutzen um sich dort zu versäubern.

Wo Welpen ihre "Geschäfte" erledigen die diese Möglichkeit nicht haben, überlassen wir Ihrer Phantasie.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Eine Sauberkeitserziehung mit Zeitungspapier usw...... ist nicht nur unhygienisch; sondern völlig falsch !

Die Welpen sollen nicht lernen sich innerhalb der Wohnung zu versäubern; sondern genau das Gegenteil !

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Der dem Welpen genetisch angeborene "S a u b e r k e i t s t r i e b" wird bei der Wohnungsaufzucht zerstört !

Unsere Welpen sind bereits mit 5 Wochen "stubenrein" und versäubern sich nur außerhalb des Welpenhauses !

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Wenn Sie einen Welpen erhalten, der seine Notdurft in der Wohnung auf Zeitungspapier etc. verrichten musste,

werden Sie viel Arbeit und große Probleme haben, dem Welpen das fehlerhafte Verhalten wieder abzutrainieren.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Unser / Ihr Welpe ist  "st u b e n r e i n"  und wir geben Ihnen gezielte Hinweise, damit er es auch bleibt

 

 

 

 

 

 

Das Welpenhaus ist den Bedürfnissen der "Kleinen" optimal angepasst

                                                                                                                                                                                                                                                             

es befindet sich unmittelbar neben dem Wohnhaus in unserer "Hör- und Sichtweite"

und verfügt über eine variable Wurfkiste mit Wärmestrahler und beheizbarer Bodenplatte.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Jederzeit können die Welpen selbständig einen direkt angrenzenden großen Freiauslauf aufsuchen.

 Viele Spielsachen animieren die Welpen ihre körperliche Fitness und geistigen Fähigkeiten zu trainieren.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Keine Aufzucht in einem Welpenraum oder Gitterkäfig   - völlig egal wie groß -   innerhalb einer Wohnung

 kann den Welpen die wichtigen und fördernden Sinnesanregungen geben, wie sie die natürliche Umwelt bietet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Unsere Welpen können viel Zeit an der frischen Luft verbringen und entwickeln ein robustes Immunsystem

 

 

 

 

 

 

Unsere Welpen haben  -  wenn sie 6 Wochen alt sind  -  jederzeit freien Zugang

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

zu einem mehr als 2000 qm großen und ganz speziell für die Welpen eingerichteten "Abenteuerspielplatz"

mit Röhren, Gitterrosten, Tunnel, Spielhäusern, Planschbecken, Baumstämmen, Planen, Reifen, Bällen, usw...

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Durch die vielfältigen Umweltreize machen die Welpen in der Prägungsphase sehr viele wichtigen Lernerfahrungen

und sind selbstsicherer als Welpen die "eingesperrt" im Haus aufwachsen und nur ab und zu im Ziergarten spielen dürfen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Die "Kleinen" graben Höhlen, toben, rennen, bestehen "Mutproben" und erlernen richtiges Sozialverhalten im Hunderudel,

trainieren ihre geistigen und motorischen Fähigkeiten und wachsen zu aufgeweckten robusten jungen Mittelschnauzern heran.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Wir fördern in dieser wichtigen Entwicklungsphase alle positiven Aktivitäten unserer Welpen und stärken ihre Fitness und Gesundheit

 

 

 

 

 

 

Unsere Welpen halten sich zeitweise im Wohnhaus auf und nehmen an unserem Tagesablauf teil

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Die "Kleinen" erlernen Verhaltensregeln für das Leben in der Wohnung und fügen sie ihrem Erfahrungsschatz hinzu.

Sie lernen viele technische Geräte (TV / Staubsauger etc.) sowie unterschiedliche Gerüche, Bodenbeläge usw. kennen.

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Auf Umweltreize - Lärm / Schußgeräusche / wehende Planen usw. -  reagieren unsere Welpen durch die sorgfältige Auswahl  

wesensfester Elterntiere und von uns immer positiv und fördernd begleiteten Lernerfahrungen nicht ängstlich oder schreckhaft.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Viele Verhaltensprobleme die beim ausgewachsenen Hund zum Problem werden, haben ihren Ursprung in der frühen Welpenphase.

Falsch geprägte Welpen zeigen später ängstliche Reaktionen (hecheln / zittern / winseln) auf unbekannte Geräusche oder Situationen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Wir machen unsere Welpen mit der natürlichen und technischen Umwelt vertraut, damit sie diese völlig stressfrei und ohne Angst erleben.

Wenn Sie Ihren Welpen bei uns abholen, demonstrieren wir Ihnen das sehr gerne an einigen praktischen Beispielen (Lärm / Planen usw....)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Viele Hunde haben z. B. Angst vor der "Silvesterknallerei" weil auch die Elterntiere ängstlich waren oder die Welpenaufzucht nicht optimal war.

Wir informieren Welpenbesitzer, durch welche Verhaltensweisen sie zuverlässig verhindern, dass ihr Hund später Ängste oder Phobien entwickelt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Unsere jungen Welpen wachsen  -  von uns liebevoll umsorgt und mit viel Fachwissen ganz gezielt gefördert  -  zu prächtigen Schnauzern heran

                                                                                                                                                                                                                                                           

  Unser Zuchtname  " W e s e n s w a r t "  ist Verpflichtung

 

 

 

 

 

 

 Fürsorge  +  Förderung

Unsere liebevolle Zuwendung und optimalen Aufzuchtbedingungen in der Prägungsphase

ermöglichen es unseren Welpen wichtiges Urvertrauen und Selbstsicherheit zu entwickeln,

die vielfältigsten Sinneseindrücke in sich aufzunehmen, körperliche Fähigkeiten zu erproben

 und zu gesunden, menschenbezogenen und selbstsicheren Mittelschnauzern heranzuwachsen.

 Wir züchten unsere Schnauzer mit großer Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen

 

 

 

 

 

x

Sie werden unsere Aufzucht schätzen, weil ............

unsere Welpen optimal auf  M E N S C H E N  geprägt sind

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Viele Hundefreunde und Welpenbesucher spielen mit unseren Welpen.

Das ist wichtig, weil Welpen ohne Kontakte zu unterschiedlichen Menschen

lebenslang fremden Personen gegenüber ablehnend, scheu und ängstlich bleiben.

Unsere Welpen haben allen Menschen gegenüber eine sehr positive Erwartungshaltung

und laufen freudig auf Personen  -jeden Alters und Geschlechts-  zu, um Kontakt aufzunehmen.

 

 

 

          

 

 

x

Sie werden unsere Aufzucht schätzen, weil ...............

unsere Schnauzerwelpen optimal auf andere  A R T G E N O S S E N  geprägt werden

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Die Welpen werden nicht nur von der Mutterhündin aufgezogen, sondern haben sehr viele ergänzende Kontakte

zu allen unseren anderen Hunden, die den "Kleinen" auf natürliche Art und Weise richtiges Hundeverhalten vermitteln.

Durch die "Prägung im Hunderudel" erlernen unsere Welpen alle wichtigen soziale Verhaltensweisen für ihr weiteres Leben.

Darum können sie später als erwachsene Hunde ohne Aggression, völlig stress- und angstfrei mit fremden Artgenossen umgehen.

Wir haben zwei Mittelschnauzerrüden  - bei Züchtern ist das eine absolute Ausnahme -  die sich an der Welpenerziehung beteiligen.

 

 

 

 

 

x

Sie werden unsere Aufzucht schätzen, weil .............

unsere Mittelschnauzerwelpen optimal auf die  U M W E L T  geprägt werden

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

und nicht bei alltäglichen Dingen, plötzlichen lauten Geräuschen oder ungewohnten Ereignissen

wie Verkehrslärm, Gewitter, Sylvesterfeuerwerk, Volksfesten, etc. ängstlich und schreckhaft reagieren,

sondern grundsätzlich sehr selbstbewusst und interessiert auf alle unbekannten und fremden Dinge zugehen.

Wir vermitteln unseren Welpen ganz gezielt Verhaltensweisen, wie sie mit der Umwelt stressfrei umgehen können.

                                                                                                                                                                                                                                       

 

 

 

 

 

Sie werden unsere Aufzucht schätzen, weil ..............

Sie einen Welpen in Ihr Haus aufnehmen für den  STUBENREINHEIT  kein Problem ist

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Unsere Welpen haben nicht   - durch falsche oder ungünstige Aufzuchtbedingungen -   fehlerhaft erlernt,

sich auf Zeitungspapier, Tüchern, Teppichen oder im Katzenstreu usw...... in der Wohnung zu versäubern.

Der allen Hundewelpen angeborene und arterhaltende Reinlichkeitstrieb ist bei unseren "Kleinen" erhalten.

Unsere Welpen verrichten grundsätzlich  - ab der 5. Lebenswoche -  ihre Notdurft außerhalb des Wohnhauses

Davon können Sie sich gerne persönlich überzeugen, wenn Sie die Welpen zu diesem Zeitpunkt besuchen

                                                                                                                                                                                                              

 

 

 

 

 

Sie werden unsere Zuchterfahrung schätzen, weil .........

wir schon sehr viele Mittelschnauzerwelpen mit großer Sorgfalt aufgezogen haben

und den "Kleinen" durch liebevolle Zuwendung und Förderung in der Prägungsphase

einen für das gesamte weitere Leben wichtigen positiven Grunderfahrungsschatz vermitteln.

Auf diesem Fundament können Sie die Sozialisierung und Erziehung Ihres Welpen aufbauen.

 

 

 

 

 

 

Sie werden unsere Zuchterfahrung schätzen, weil .............

wir Sie selbstverständlich bei allen Fragen oder Problemen während der Welpenaufzucht

oder späteren Hundehaltung jederzeit zuverlässig beraten und bestmöglich unterstützen werden.

Bereits wenn Sie uns das erste Mal besuchen geben, wir Ihnen viele wichtige Hinweise und Tipps.

Unsere Empfehlungen werden Ihnen helfen, den Welpen in Ihre häusliche Gemeinschaft zu integrieren.

 

 

 

 

 

 

Sie werden unsere Zuchterfahrung schätzen, weil ..........

wir die charakterlichen und körperlichen Unterschiede zwischen den einzelnen Welpen sehr genau kennen.

Bitte beschreiben Sie uns Ihr Lebensumfeld (Familie / Kinder / Wohnsituation / Freizeitgestaltung / usw.......)

Durch Ihre Hinweise finden wir sehr zuverlässig den Welpen heraus, der am besten zu Ihren Erwartungen passt.

 

 

 

 

 

 Sie werden von uns sachlich informiert

Wir preisen unsere Welpen nicht mit zuckersüßen "Welpenbildchen" im Kleinanzeigenteil irgendwelcher Anzeigenblätter an.

Auf unserer HP befinden sich keine gestellten  "B e w e r b u n g s f o t o s"  unsere Schnauzer sehen aus wie auf den Bildern.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Züchter die mit Fotos werben auf denen "z u f ä l l i g"  Welpen mit Kindern oder Puppen abgebildet sind oder nur von schönen,

lieben, süßen Hunde - Babys usw............ erzählen, wollen nicht informieren sondern Emotionen wecken und zum Kauf verleiten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Diese Welpenwerbung erinnert uns an die 60er Jahre, als es noch nicht verboten war Welpen in Schaufenstern zum Kauf anzubieten.

Wenn Züchter alles in ganz rosigen Farben beschreiben sollten Sie sehr vorsichtig sein, denn es handelt sich um "ZÜCHTERLATEIN"

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

           Wenn Sie einen Welpen "adoptieren" sind Sie für sein Wohlergehen verantwortlich solange der Hund lebt

            und können ihn nicht  - ohne ihm großen Schaden zuzufügen -  aus irgendwelchen Gründen wieder abgeben:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

...nicht weil Sie sich das Zusammenleben mit einem Welpen    - insbesondere in den ersten Wochen -   völlig anders vorgestellt haben !

...nicht weil der Welpe viel zu grob mit den Kindern spielt, anhaltend lautstark bellen kann oder die Nachbarskatze auf den Baum jagt !

...nicht weil der Welpe Ihnen doch zu lebhaft ist und versucht die gesamte Wohnungseinrichtung so umzugestalten wie es ihm gefällt !

...nicht weil der Welpe von Hausmitbewohnern oder dem Vermieter  - der eventuell vorher nicht befragt wurde -  nicht geduldet wird !

...nicht weil der Welpe abgegeben werden muss, weil jemand eine "Hundehaarallergie" hat  -  lassen Sie sich bitte vorher untersuchen !

...nicht weil der Welpe stundenlang herumkläfft weil er nicht allein bleiben will und sich die Nachbarschaft bereits massiv beschwert !

...nicht weil der Welpe nicht schlafen will, oder nicht fressen will, oder so viel Haare verliert, oder die Möbel annagt, oder....  oder.... !

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Sie entscheiden, ob Sie einem Züchter vertrauen der sachlich informiert, oder einen Welpen kaufen "weil der suuuupersüß ist"

 

 

 

x

 

 

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk,

das nicht minder bindende moralische Verpflichtung auferlegt

als die Freundschaft eines Menschen

Verhaltensforscher und Nobelpreisträger

- Konrad Lorenz -

 

 

 

 

 

 

Gedanken zur   - r i c h t i g e n -  Welpenauswahl

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

In Hundebüchern oder im Bekanntenkreis werden die unterschiedlichsten (gut gemeinten) Empfehlungen gegeben,

nehme den Welpen der als Erster auf Dich zuläuft, oder den Größten, oder den Welpen der Dich aussucht, usw.........

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Die meisten Züchter vergeben eine "Rangfolge" beim Auswahlrecht und überlassen dann den Käufern die Welpenauswahl.

Dabei darf der erste Interessent zuerst auswählen und danach alle anderen in der Reihenfolge in der sie sich gemeldet haben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Bei diesem Auswahlverfahren wird unterstellt, dass die letzten Welpen weniger schön  -  lieb  -  usw.... als ihre Geschwister sind

und fälschlicherweise angenommen, dass diejenigen Welpenkäufer die zuerst auswählen dürfen einen besseren Hund bekommen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Die oben aufgeführten Auswahlkriterien sind absolut ungeeignet und deshalb oft die Ursache für Probleme bei der späteren Hundehaltung.

Aus diesem Grund vergeben verantwortungsvolle Züchter ihre Welpen grundsätzlich  nicht  nach dem Motto: "wer zuerst kommt mahlt zuerst"

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Wir kennen alle unsere Schnauzer und die Wesensanlagen jedes einzelnen Welpen sehr genau und haben viel über Hunde und ihre Besitzer gelernt.

Durch unsere langjährige Zuchterfahrung finden wir mit sehr großer Sicherheit, die am besten zueinander passenden "Mensch - Hund - Paare" heraus.

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Züchter die ihre Welpen nach dem Prinzip vergeben  "wer zuerst kommt, der darf als Erster auswählen"  handeln absolut verantwortungslos !!!

 

 

 

 

 

 

Bitte beschreiben    Sie    uns möglichst genau

wie Ihr zukünftiger Mittelschnauzer vom Verhalten und Äußeren sein soll,

dann können wir zuverlässig den genau für Sie passenden Welpen herausfinden.

                                                                                                                                                                                                                                                                     

Gerne können Sie die Welpen besuchen, knuddeln, streicheln und mit ihnen spielen.

Alle Welpen sehen sich ähnlich, haben jedoch unterschiedliche charakterliche Anlagen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                        

Bei Ihren Welpenbesuchen   -  "Augenblicksbeobachtungen"  -   erkennen Sie diese nicht.

Wir Züchter benötigen etwa zwei Monate um wichtige Unterschiede eindeutig festzustellen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

N i e m a n d  kann den für Sie geeignetsten Welpen bereits in den ersten Wochen herausfinden.

Eine so frühe Auswahl wäre eine "Lotterie" und dem Welpen; aber auch Ihnen gegenüber unfair.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Jeden einzelnen Welpen beobachten und testen wir während der gesamten Entwicklungszeit gründlich

und bemühen uns sehr gewissenhaft, für jede Familie den am besten geeigneten Welpen herauszufinden.

x                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

Die unterschiedlichen Körpermerkmale und Verhaltensweisen der Welpen erkennen wir recht zuverlässig,

wenn die "Kleinen" ca. 8 Wochen alt sind und entscheiden erst dann, welchen Welpen wir Ihnen anvertrauen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Bei uns sucht kein Welpenkäufer als Erster  - oder als Letzter -  seinen Hund aus und bei uns gibt es auch nicht

 den schönsten oder liebsten Welpen, bei uns gibt es nur den am besten zum jeweiligen Besitzer passenden Welpen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Sie wählen die Hunderasse und den Züchter aus und wir für jeden unserer Welpen sorgfältig den geeigneten Besitzer.

Sollten Sie eine Welpenvergabe nach anderen Gesichtspunkten wünschen, suchen Sie bitte einen anderen Züchter auf.